Planung und Bau eines Kreiselverkehrs im Kreuzungsbereich Koblenzer Straße / Lindenstraße / B9

Im Rahmen der diesjährigen Verkehrsschau wurde von Bürgermeister Kroeger nochmal die Dringlichkeit des Neubaus eines Kreiselverkehrs „An der Linde“ angesprochen.

Die Stadt Sinzig sieht hier eine sehr hohe Priorität, da die Schaffung eines Kreiselverkehrs an dieser Stelle, große positive Auswirkungen hat.

 

Das hohe Verkehrsaufkommen an diesem Knotenpunkt ist nicht unproblematisch, weil hier ständig auftretende Stockungen zu Verkehrsstaus führen, die in den Spitzenzeiten bekanntlich zu Rückstaus bis in den Bereich der B 9 hineinreichen.

Da es sich hier um eine Landes- bzw. Kreisstraße handelt, wurde von Seiten des Landesbetriebes für Straßen und Verkehr LBM mitgeteilt, dass im Rahmen der Sanierung eines Teilstückes der B9, der dortige Kreisel mit geplant ist und im nächsten Frühjahr mit den Bauarbeiten begonnen wird.

„Dies ist ein wesentlicher Abschluss des innerstädtischen Verkehrskonzeptes. Ich bin glücklich, dass zum Ende meiner Amtszeit dieses Projekt zeitnah umgesetzt wird“, so Bürgermeister Kroeger.