Sinzig
 
 

Unverhofft kommt…….öfters!!!

Sinzig Feltenturm Drohnen Foto


Bürgermeister Kroeger freut sich erneut über anonyme Spende

Der anonyme Gönner des Waldes am Mühlenberg hat wieder Post an das Sinziger Rathaus gesandt. Bereits zum vierten Mal überlässt „Der Spender“, wie er sich selbst nennt, einen großzügigen Betrag dem Sinziger Forst.

Die Spende von 2.000,- € ist allerdings an eine Bedingung geknüpft: das Geld dürfe ausschließlich für den Kauf von Douglasien, zur Neu- oder Lückenaufforstung am Sinziger Mühlenberg verwendet werden. Dies ist eine Bedingung, die Bürgermeister Wolfgang Kroeger und Revierförster Stephan Braun nur allzu gerne erfüllen und kündigen die Pflanzung von rund 1.000 Douglasien in den nächsten Wochen an. Somit wird eine lückenlose Bepflanzung des Sinziger Mühlenberges erreicht und durch die großzügige Spende, kann darüber hinaus noch ein Teil des, durch Windwurf, entstandenen Schadens „Auf dem Ziemert“ mit behoben werden.

Die Einführung der Douglasie, die ihr natürliches Verbreitungsgebiet im Westen Nordamerikas hat, in den heimischen Wald ist im letzten Jahrhundert gut gelungen, da sich das Nadelgehölz auch durch sein schnelles Wachstum in der Forstwirtschaft bewährt hat. „Die Douglasie passt ideal zu unserem Standort. Sie erträgt unser Weinbau-Klima wesentlich besser als beispielsweise die Fichte, für die es hier zu trocken ist“, begründet der Revierförster die Pflanzung von Douglasien, die zudem auch den vom Stadtrat beschlossenen mittelfristigen Planungen sowie den nachhaltigen waldbaulichen Vorgaben für den städtischen Forst entspricht.

Wer allerdings der großzügige Geber ist, darüber wird im Rathaus weiterhin gerätselt, denn: Bei aller Freude bedauert Bürgermeister Kroeger, dass „Der Spender“ offensichtlich großen Wert darauf legt, unbekannt zu bleiben.

„Sehr gerne würde ich mich doch mal persönlich beim Douglasien-Freund für dessen Engagement bedanken und mehr über seine Beweggründe erfahren“, so der Stadtchef.

Illegale Grünschnittablagerung

Aus gegebenem Anlass weißt die Stadtverwaltung Sinzig als Ordnungsbehörde ausdrücklich darauf hin, dass für Grünschnittabfälle die Offiziellen Annahmestellen zu nutzen sind.

Illegal abgelagerte Grünschnittablagerungen stellen eine Ordnungswidrigkeit dar und können mit einem Bußgeld verwarnt werden.

Als offizielle Annahmestellen sind das Abfallwirtschaftszentrum ‘‘Auf der Scheid‘‘ in Niederzissen, die Umladestation in Leimbach oder aber die Bauschuttdeponie in Remagen-Kripp zu nutzen.

Weitere Informationen erhalten Sie auf: www.awb-ahrweiler.de.

Ortsbeirat Koisdorf begrüßt schnelles Internet

Aufgrund der Investitionen der Deutschen Telekom steht ab sofort auch in Koisdorf Highspeed-Internet zur Verfügung.

Bisher war Koisdorf bei der Internetversorgung mit bis zu 6 Mbit/s unterversorgt, so Ortsvorsteher Karl-Heinz Arzdorf.

Wir freuen uns daher außerordentlich, dass es allen Beteiligten gelungen ist, hier eine wesentliche Verbesserung herbeizuführen.
Damit ist Koisdorf auch in diesem Bereich für die Zukunft gewappnet, so die einhellige Meinung des Ortsbeirates.

Ortsbeirat Koisdorf, schnelleres Internet 7.4.2016

v.l. Ferdi Schlich, Walfried Degen, Karl-Heinz Arzdorf, Berthold Nechterschen, Henry Klar.

In der Moselstraße in Bad Bodendorf wird gebaut

IMG_2144

 

Pläne:

Ausbauplan der Moselstraße

Verkehrsregelung der Zufahrtsstraße

 

Informationen zum Bauvorhaben „Moselstraße“ in Bad Bodendorf

Der westliche Teil der Moselstraße in Bad Bodendorf (von der Einmündung der Bahnhofstraße bis zum Autohaus „Kondic“) ist noch nicht erschlossen. Um auch hier eine moderne Infrastruktur zu schaffen, hat der Stadtrat im laufenden Haushaltsjahr insgesamt 1,7 Mio. € zur Verfügung gestellt (Trinkwasser, Abwasser und Straßenbau). Dadurch werden nicht nur die vorhandenen Häuser erstmals erschlossen, sondern auch neues Bauland wird geschaffen. Die Bauarbeiten haben im Mai begonnen und werden bis zum Jahresende andauern. In dieser Zeit sind größere Verkehrsbeschränkungen leider unumgänglich. Bis Ende Juli muss die sehr enge Fahrbahn für Fahrzeuge komplett gesperrt werden. Fußgänger können die Moselstraße jedoch jederzeit nutzen. Ende August muss auch die Bahnhofstraße wegen Arbeiten im Kreuzungsbereich für 2-3 Tage gesperrt werden. Umleitungen werden ausgeschildert.

 

Verkehrssituation:

In Kooperation mit dem LBM wurde für alle Fahrzeuge eine provisorische Zufahrtsstraße über die B 266 hergerichtet, über welche jederzeit die Zufahrt in die Moselstraße möglich ist.

• Die Einfahrt in die Zufahrtsstraße darf nur von Osten her (also aus Richtung Sinzig) erfolgen. Wer aus Richtung Lohrsdorf kommt, muss den Umweg über die Kreuzung „B 266/Bäderstraße“ oder über den Hochkreisel nördlich von Sinzig nehmen und dort wenden.

• Die Ausfahrt muss nach Westen (in Richtung Lohrsdorf) erfolgen. Wer Richtung Sinzig fahren möchte muss die westlich gelegene Einfahrt benutzen, um hier zu wenden oder über die Hauptstraße nach Bad Bodendorf zu gelangen.

Besonders zu beachten:

• Da sich auch der Friedhof in der Moselstraße befindet, wurde vorgegeben, dass während der Zeiten von Bestattungen der Baubetrieb zu ruhen hat.

• Da die Freiwillige Feuerwehr ihren Sitz ebenfalls in der Moselstraße hat, muss sie vorübergehend an einen anderen Standort ausweichen.

Bauzeitenplan im Kurzformat:

  • Mai – August 2016: Kanalbau
  • September 2016: Trinkwasserleitung
  • Oktober – Dezember 2016: Straßenbau

Bei Rückfragen stehen die Mitarbeiter des Ordnungsamtes während der Öffnungszeiten des Rathauses persönlich und telefonisch unter Tel. 0 26 42 / 40 01-0 oder per E-Mail info@sinzig.de zur Verfügung.

 

Öffentliche Bekanntmachung

Bauleitplanung der Stadt Sinzig
70. Änderung des Bebauungsplanes „Westum Teil I“ in Sinzig-Westum
Beschluss durch die Stadt Sinzig gemäß § 10 des Baugesetzbuches (BauGB)

Der Stadtrat Sinzig hat in seiner öffentlichen Sitzung am 26.11.2015 die 70. Änderung des Bebauungsplans „Westum Teil I“ in Sinzig-Westum, aufgrund des § 10 Abs. 1 BauGB in der Fassung der Bekanntmachung vom 23.09.2004 (BGBI. I S. 2414), zuletzt geändert durch Art. 6 des Gesetzes vom 20.10.2015 (BGBl. I Seite 1722) i.V.m. § 24 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz (GemO) in der Fassung vom 31.01.1994 (GVBl. S. 153), zuletzt geändert durch Art. 2 des Gesetzes vom 27.11.2015 (GVBl. S 393), als Satzung beschlossen. Weiterlesen »

Baumfällarbeiten dringend notwendig

Die Stadtverwaltung Sinzig teilt mit, dass im Zuge einer Baumkontrolle, aus Sicherheitsgründen ein Bergahorn im Lunapark unterhalb der Kirche gefällt werden musste.

Der Stamm des Baumes war aufgrund großflächigen Pilzbefalles durchgefault und somit war die Standsicherheit nicht mehr gewährleistet.

Da Gefahr im Verzug war, wurde die Baumfällung sofort beauftragt.

Ebenfalls ergab diese Überprüfung, dass eine Birke auf dem Spielplatz Zeisigweg gefällt werden muss, da die Wurzeln bereits die Verbundpflastersteine hochgehoben und beschädigt haben und diese erneuert werden müssen.

Bereits jetzt sind Ersatzpflanzungen für das kommende Frühjahr geplant.

Für Fragen steht das Bauamt der Stadt Sinzig, Telefon 02642/ 4001 86, gerne zur Verfügung.

Stadtverwaltung Sinzig, 12.12.2016

Bericht der Energieagentur Rheinland-Pfalz zur Nutzung erneuerbarer Energien im Bereich der Stadtwerke Sinzig

Die Stadtwerke Sinzig wollen zukünftig den Strombedarf für den Anlagenbetrieb weitestgehend mittels regenerativen Energien decken. Im Frühjahr und Sommer fanden Begehungen von einzelnen Standorten mit Referenten der Energieagentur Rheinland-Pfalz statt. Dadurch war eine erste Einschätzung möglich, für welche Standorte eine Detailanalyse und Wirtschaftlichkeitsbetrachtung sinnvoll ist. Dr. Ralf Engelmann, Fachreferent Solarenergie, Geothermie und Speichertechnologie der Energieagentur Rheinland-Pfalz erläuterte dies im Rahmen der Werksausschusssitzung der Stadtwerke Sinzig. Weiterlesen »

Gasometer im Abwasserwerk saniert

Große Fahrzeuge, Spezialwerkzeuge und besondere Kletterausrüstungen waren sechs Wochen auf der Anlage des Abwasserzweckverbandes Untere Ahr in Sinzig im Einsatz. Gebraucht wurden diese Gerätschaften für die Sanierung des 1000 Kubikmeter fassenden Gasometers. Weiterlesen »

Ausschreibung von Mähwiesen und Ackerfläche

Die Stadt Sinzig schreibt zum Beginn des kommenden Pachtjahres die Neuverpachtung von zwei Mähwiesen in der Gemarkung Sinzig sowie eine Ackerfläche in der Gemarkung Koisdorf, öffentlich aus. Weiterlesen »

Änderungen in der Verkehrsführung

Mit der Verkehrsschau am 08.09.2015 wurden seitens der Stadtverwaltung Sinzig in Zusammenarbeit mit dem Landesbetrieb Mobilität Cochem, der Polizeiinspektion Remagen und Vertretern der städtischen Politik die verkehrstechnischen Problempunkte im Stadtgebiet beleuchtet. Weiterlesen »

Seiten: Zurück 1 2 3 ... 7 8 9 10 11 12 13 ... 32 33 34 Weiter