Sinziger Jagdgenossen spenden Bäume

Mit einer Baumspende möchte die Jagdgenossenschaft Sinzig einen Beitrag zur Aufforstung des Sinziger Waldes leisten. Jagdvorsteher Karl Peter Wetzlar überreichte insgesamt 20 Elsbeeren und Speierlinge an Revierförster Stephan Braun. Mit der Spende im Wert von rund 1.000 Euro sollen durch Windwurf entstandene Freiflächen auf dem Sinziger Ziemert geschlossen werden.

 

Spende Jagdgenoosenschaft 2016

Foto:

Jagdvorsteher Karl Peter Wetzlar, Revierförster Stephan Braun, Albert Münich, Beisitzer Jagdvorstand

 

Weiterlesen »

Die neue Ehrenamtskarte des Kreises Ahrweiler

Ehrenamtskarte Kreis Ahrweiler

Foto von Landrat Dr. PföhlerEhrenamtliche investieren viele Stunden Arbeit und schaffen unbezahlbare Werte. Ohne dieses Engagement würde das soziale, kulturelle, aber auch das politische Zusammenleben nicht funktionieren; unsere Gesellschaft ist ohne das Ehrenamt nicht vorstellbar. Für diesen nicht selbstverständlichen Einsatz für die Gemeinschaft danke ich allen bürgerschaftlich Aktiven im Kreis Ahrweiler. Ihr Engagement ist unbezahlbar und verdient öffentliche Würdigung.

Mit der Ehrenamtskarte sagen die Partner des Ehrenamtes, die Organisationen, in denen sich die Bürgerinnen und Bürger engagieren und der Kreis Ahrweiler gemeinsam „Danke“.

Herausgegeben vom Kreis Ahrweiler gibt die Ehrenamtskarte jenen etwas zurück, die sich in besonderer Weise für die Gesellschaft einsetzen. Allen Engagierten wünsche ich bei ihrer hilfreichen Tätigkeit weiterhin viel Erfolg!

Ihr Landrat
Dr. Jürgen Pföhler

 

Für weitere Informationen zur Ehrenamtskarte und wie man sie erhält, klicken Sie bitte hier: Ehrenamtskarte des Kreises Ahrweiler

 

 

RWE Klimaschutzpreis in Sinzig überreicht

Sinzig. Auf dem Lehrbienenstand in Bad Bodendorf wurde der „RWE Klimaschutzpreis“ an den Imkerverein Goldene Meile e.V. verliehen. Wolfgang Kröger, Bürgermeister der Stadt Sinzig und RWE-Kommunalbetreuer Michael Dötsch, Leiter der Region Rauschermühle, überreichten den Preis und eine Urkunde an Horst Engelstädter, Vorsitzender des Imkervereines Goldene Meile e.V. Für sein Projekt erhielt der Verein ein Preisgeld von 1.000 Euro.

RWE Klimaschutzpresi 2016Bild: Vorsitzender Horst Engelstädter (mit Urkunde) und Mitglieder des Imkervereines Goldene Meile e.V. freuen sich über den RWE Klimaschutzpreis, den Stadtbürgermeister Wolfgang Kroeger (rechts) und RWE-Kommunalbetreuer Michael Dötsch, Leiter der Region Rauschermühle (links), überreichten.

 

 

 

Weiterlesen »

Ferienwohnung Gansen mit Fünf*****Sternen ausgezeichnet!!

Das kann sich sehen lassen: Mit der Höchstzahl von fünf Sternen wurde jetzt die Ferienwohnung von Martina Gansen am Sinziger Mühlenberg ausgezeichnet!

Die Auswertung der Klassifizierung nach den Kriterien des Deutschen Tourismusverbandes Berlin (DTV) ergab eine Punktezahl im Bewertungsbereich einer erstklassigen Gesamtausstattung mit besonderen Zusatzleistungen im Servicebereich und einer hervorragenden Infrastruktur.
Die Klassifizierung wurde durchgeführt vom Ahrtal-Tourismus Bad Neuenahr-Ahrweiler. Im Rahmen einer Feierstunde übergab jetzt Heinz Schönewald im Namen des Ahrtal-Tourismus die entsprechende Urkunde an die Eheleute Gansen.
Erste Gratulanten waren Sinzigs Bürgermeister Wolfgang Kroeger und die Wirtschaftsförderin der Stadt Sinzig, Maike Gausmann-Vollrath. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit der Ferienwohnung Am Mühlenberg, die erste 5 Sterne Unterkunft in Sinzig anbieten und somit unser touristisches Angebot weiter vervollständigen können.“ Beide überraschten Martina und Bernd Gansen unter anderem mit einem Puzzlespiel des Sinziger Kirchplatzes.
Durch das große Engagement der beiden Vermieter hat sich die Anzahl der Ferienwohnungen im Fünf-Sterne-Bereich im Ahrtal auf insgesamt elf erhöht.

 

Zertifizierung Ferienwohnung Gansen Sinzig 02.05.16

v.l. Maike Gausmann-Vollrath, Heinz Schönewald, Ehepaar Gansen, Bürgermeister Wolfgang Kroeger

 

 

Öffentliche Bekanntmachung

Bauleitplanung der Stadt Sinzig
7. Änderung des Bebauungsplanes „Im Backesfeld“ in Sinzig-Koisdorf
Beschluss durch die Stadt Sinzig gemäß § 10 des Baugesetzbuches (BauGB)
Der Stadtrat Sinzig hat in seiner öffentlichen Sitzung am 28.04.2016 die 7. Änderung
des Bebauungsplans „Im Backesfeld“ in Sinzig-Koisdorf, aufgrund des § 10 Abs. 1
BauGB in der Fassung der Bekanntmachung vom 23.09.2004 (BGBI. I S. 2414), zuletzt
geändert durch Art. 6 des Gesetzes vom 20.10.2015 (BGBl. I Seite 1722) i.V.m.
§ 24 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz (GemO) in der Fassung vom 31.01.1994
(GVBl. S. 153), zuletzt geändert durch Art. 2 des Gesetzes vom 27.11.2015 (GVBl. S
393), als Satzung beschlossen.

Übersichtsplan

 

Weiterlesen »

Einsatz von Pflanzenschutzmitteln auf Friedhöfen und befestigten Flächen

Die Stadt Sinzig weist die Friedhofsbenutzer darauf hin, dass auf den Friedhöfen bei der Pflege der Gräber nur Pflanzenschutzmittel unter Beachtung des Pflanzenschutzgesetzes zum Einsatz kommen dürfen.

Durch die strengen Vorgaben dieses Gesetzes wurde auch für die Stadt Sinzig die Pflege ihrer Friedhöfe erschwert. Bis zur Genehmigung geeigneter Pflanzenschutzmittel durch die Landesbehörde darf die Stadt ihre Wege und Freiflächen nicht mehr in der gewohnten Weise bearbeiten. Die Stadt Sinzig bittet die Friedhofsbesucher vorsorglich um Verständnis, wenn in den kommenden Monaten wild wachsende Pflanzen auf den Friedhöfen stärker gedeihen. Weiterlesen »

Bekanntmachung der Innovations- und Gründerzentrum Sinzig GmbH

Die Gesellschafterversammlung des Innovations- und Gründerzentrum Sinzig GmbH hat in Ihrer Sitzung am 10.02.2016 den

Jahresabschluss sowie den Lagebericht zum 31.12.2014  des Innovations- und Gründerzentrum Sinzig GmbH

festgestellt und beschlossen, den Überschuss auf den nicht durch Eigenkapital gedeckten Fehlbetrag anzurechnen und somit den Fehlbetrag zu verringern.

Die Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft Dornbach GmbH, Koblenz, hat die Jahresabschlüsse geprüft und einen Prüfbericht erstellt.
Die Prüfungsgesellschaft hat einen uneingeschränkten Bestätigungsvermerk erteilt.

Gemäß § 27 Absatz 3 EigAnVO Rheinland-Pfalz sind die festgestellten Jahresabschlüsse öffentlich auszulegen. Die Unterlagen können in der Zeit vom 25.04.2016 bis zum 04.05.2016 während der Dienstzeiten der Stadtverwaltung Sinzig, Kirchplatz 5, eingesehen werden.

IGZ Sinzig GmbH
Geschäftsführung

Schulbuchausleihe – Servicestelle

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte,

im Rahmen der Landesverordnung über die Lernmittelfreiheit haben Sie in Rheinland Pfalz die Möglichkeit, eine entgeltliche Schulbuch-Ausleihe für Ihr Kind in Anspruch zu nehmen.

Unter (elink.gif http://lmf-online.rlp.de) erfahren Sie alle nötigen Informationen.

Weiterlesen »

Öffentliche Bekanntmachung

Widmung der Gemeindestraße „Helenenbergstraße“ in Sinzig

Gemäß § 36 des Landesstraßengesetzes für Rheinland-Pfalz vom 01.08.1977
(GVBl. Seite 273), in der derzeit gültigen Fassung, wird in der Stadt Sinzig die
nachstehende Straße als Gemeindestraße im Sinne des § 3 Nr. 3, Buchstabe a) des
Landesstraßengesetzes dem öffentlichen Verkehr gewidmet:

Die amtliche Bezeichnung der gewidmeten Straße lautet „Helenenbergstraße“
Die Verkehrsanlage „Helenenbergstraße“ besteht aus den Flurstücken Gemarkung
Sinzig, Flur 18, Flurstücke Nr. 164/22 tlw, 163/11 tlw., 568/30, 64/1, 66/1, 69/3, 74/1
und 75/1. Der genaue Umfang dieser Widmungsverfügung ergibt sich aus dem beigefügten
Lageplan. Die Verkehrsübergabe und die amtliche Bezeichnung der Straße sind erfolgt.

Weiterlesen »

Unverhofft kommt…….öfters!!!

Sinzig Feltenturm Drohnen Foto


Bürgermeister Kroeger freut sich erneut über anonyme Spende

Der anonyme Gönner des Waldes am Mühlenberg hat wieder Post an das Sinziger Rathaus gesandt. Bereits zum vierten Mal überlässt „Der Spender“, wie er sich selbst nennt, einen großzügigen Betrag dem Sinziger Forst.

Die Spende von 2.000,- € ist allerdings an eine Bedingung geknüpft: das Geld dürfe ausschließlich für den Kauf von Douglasien, zur Neu- oder Lückenaufforstung am Sinziger Mühlenberg verwendet werden. Dies ist eine Bedingung, die Bürgermeister Wolfgang Kroeger und Revierförster Stephan Braun nur allzu gerne erfüllen und kündigen die Pflanzung von rund 1.000 Douglasien in den nächsten Wochen an. Somit wird eine lückenlose Bepflanzung des Sinziger Mühlenberges erreicht und durch die großzügige Spende, kann darüber hinaus noch ein Teil des, durch Windwurf, entstandenen Schadens „Auf dem Ziemert“ mit behoben werden.

Die Einführung der Douglasie, die ihr natürliches Verbreitungsgebiet im Westen Nordamerikas hat, in den heimischen Wald ist im letzten Jahrhundert gut gelungen, da sich das Nadelgehölz auch durch sein schnelles Wachstum in der Forstwirtschaft bewährt hat. „Die Douglasie passt ideal zu unserem Standort. Sie erträgt unser Weinbau-Klima wesentlich besser als beispielsweise die Fichte, für die es hier zu trocken ist“, begründet der Revierförster die Pflanzung von Douglasien, die zudem auch den vom Stadtrat beschlossenen mittelfristigen Planungen sowie den nachhaltigen waldbaulichen Vorgaben für den städtischen Forst entspricht.

Wer allerdings der großzügige Geber ist, darüber wird im Rathaus weiterhin gerätselt, denn: Bei aller Freude bedauert Bürgermeister Kroeger, dass „Der Spender“ offensichtlich großen Wert darauf legt, unbekannt zu bleiben.

„Sehr gerne würde ich mich doch mal persönlich beim Douglasien-Freund für dessen Engagement bedanken und mehr über seine Beweggründe erfahren“, so der Stadtchef.

Seiten: Zurück 1 2 3 ... 7 8 9 10 11 12 13 ... 33 34 35 Weiter