Sinziger Trinkwasser: Neutrales Institut bestätigt die gute Qualität

Bei über 100 Parametern ohne jegliche Beanstandung/kein Uran vorhanden

Trinkwasser ist als „Lebensmittel Nr. 1“ in Deutschland das am besten überwachte Lebensmittel. Die deutschen Wasserwerke müssen den europaweit einmalig hohen Standard der Trinkwasserverordnung erfüllen, bevor sie ihr Produkt hierzulande an die Kunden abgeben dürfen. Denn der Verbraucherschutz hat höchste Priorität. Weiterlesen »

Sinzig liefert ab 2010 Trinkwasser an die VG Bad Breisig

Die Bürgermeister beider Kommunen unterzeichneten Generationenvertrag

Nun ist es „amtlich“: Mit ihren Unterschriften unter den Wasserlieferungsvertrag besiegelten die beiden Bürgermeister – Wolfgang Kroeger für die Stadt Sinzig und Bernd Weidenbach für die Verbandsgemeinde Bad Breisig – am 03. Juni 2009 die Kooperation in Sachen Trinkwasserversorgung. Weiterlesen »

„Wasser-Tour“ der Stadtwerke war wieder ein voller Erfolg

Die Sinziger Stadtwerke öffneten die Türen für ihre Kunden

Am letzten Sonntag war es wieder soweit. Die Sinziger Stadtwerke öffneten anlässlich des internationales Wassertags ihre Türen für eine Reihe von Besuchern – und diese wurden mit viel Wissen rund um das Lebensmittel Nr. 1 versorgt. Rund drei Stunden dauerte die Führung, welche in gewohnter Manier von Werkleiter Bernd Lischwé und Wassermeister Dieter Assenmacher durchgeführt wurde. Zuvor hatte Bürgermeister Wolfgang Kroeger die Gäste begrüßt und aus erster Hand mit Informationen aus den Stadtwerken und auch zur angestrebten Wasserlieferung nach Bad Breisig versorgt. Weiterlesen »

Abgabenbescheide für die Abwasserbeseitigung / Wasserversorgung

Wie die Stadtwerke Sinzig mitteilen, werden voraussichtlich am 09. Januar 2009 die Abgabenbescheide 2008 versendet. Der Stadtrat konnte auf Vorschlag der Verwaltung auch für das kommende Jahr wieder unveränderte Abgabensätze beschließen. Der Durchschnittshaushalt wird damit in Sinzig nicht höher belastet, als dies noch 1995 der Fall war.
Weiterlesen »

Sinziger Kernstadt war ohne Wasser / Der Bereitschaftsdienst des Sinziger Wasserwerks hatte am 1. Weihnachtstag alle Hände voll zu tun

Kleiner Fehler-große Auswirkung. So könnte man das beschrieben, was den Sinziger Kernstadtbewohnern einige Stunden ohne das kostbare Nass bescherte. Am 1. Weihnachtstag kam es morgens zu einer Störung in der Energiegewinnung des Sinziger Hochbehälters „Ziemert 1“, in folge deren fast die gesamte Kernstadt für einige Stunden ohne Trinkwasser auskommen musste. Der Notdienst hatte die Ursache zwar sehr schnell gefunden und Abhilfe geschaffen. Da der Wasserspeicher zwischenzeitlich jedoch fast leer war, dauert es bis zum Abend, bis auch am letzten Wasserhahn wieder normale Zustände herrschten. Wie es aus dem Wasserwerk heißt, haben die Sinziger Bürger sehr verständnisvoll reagiert und es teils sogar mit einem Schmunzeln aufgenommen. Anlässlich des anstehenden Kirchgangs wurde sogar angeboten, um etwas Beistand „von oben“ zu bitten. Aus Sicht des Werkleiters Bernd Lischwé kann aus dem Vorfall insgesamt aber auch noch etwas positives gewonnen werden: Auch wenn die Technik einmal versagt – die Mitarbeiter des städtischen Wasserwerks haben wieder einmal bewiesen, dass man sich auch im Notfall auf sie verlassen kann.

Untersuchung von Abwasserleitungen auf Privatgrundstücken

Bürger sind verunsichert über plötzliche Angebote als „Haustür-Geschäfte“ von privaten Unternehmen

In jüngster Zeit häufen sich wieder bei den Stadtwerken Sinzig Anfragen von verunsicherten Bürgern. Private Unternehmen suchen offenbar die Haushalte auf und bieten die kostenpflichtige Untersuchung von privaten Abwasserkanälen (Kanal-Hausanschlüsse) an.
Weiterlesen »

Uran im Trinkwasser?

Sinziger Trinkwasser steht im Vergleich bestens da

In der jüngsten Ausgabe des ARD-Magazins „Report“ wurde die Thematik „Uran im Trinkwasser“ aufgegriffen. Dabei wurden bei einer bundesweiten Recherche teilweise Urankonzentrationen festgestellt, die über dem vom Umweltbundesamt genannten Leitwert von 10 Mikrogramm/Liter liegen. Das Thema wird mittlerweile in allen Medien behandelt. Weiterlesen »

Was der Pool im Garten mit Grundwasserschutz zu tun hat

Restwasser nicht sorglos versickern lassen 

Sommer heißt für viele auch „Wasser marsch“ im eigenen Garten. Wer heutzutage in den Prospekten der Baumärkte blättert, findet die unterschiedlichsten Angebote, die ein unbeschwertes Badevergnügen im eigenen Garten schon für wenig Geld möglich machen. Dies ist an den heißen Sommertagen eine tolle Sache – gerade für Kinder! Weiterlesen »

Weblinks

Weiterlesen »

In Sinzig gibt es nun „Blaue Seiten“

Die Versorgung mit einwandfreiem Trinkwasser und eine gesicherte Abwasserbeseitigung sind heutzutage eine Selbstverständlichkeit. Für die Stadtwerke Sinzig beschränkt sich ihre dazugehörige Arbeit aber nicht nur auf die reinen technischen Abläufe und die Verwaltung des Betriebs.

Vielmehr wird das Thema Kundenbetreuung schon seit geraumer Zeit verstärkt. Die regelmäßig stattfindenden Besucherführungen sind ein Beispiel dafür; sie erfreuen sich stets großer Belebtheit.
Ein weiterer Schritt ist kürzlich dazugekommen: Im Internet bieten die Werke nun an gebündelter Stelle vielfältige Informationen rund um das Trinkwasser und Abwasser. Der Betrachter erfährt, wo das Sinziger Wasser herkommt, welche Mengen gefördert werden und wohin es letztendlich als Abwasser wieder zur Reinigung transportiert wird. Auch stehen Formulare, Satzungen usw. zum download bereit. Abgerundet wird das ganze mit einem aktuellen Blick auf die hauseigene Wetterstation mit vielen Daten rund um Wind & Wasser.

Wer neugierig geworden ist, erfährt mehr unter
www.stadtwerke-sinzig.de
.

Seiten: Zurück 1 2 3 ... 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 Weiter