Schmutzwassergebühr ab 2004 nochmals gesenkt

Der städtische Ver- und Entsorgungsbetrieb kann weiterhin mit sehr guten
Zahlen aufwarten

„Die Sicherstellung der Trinkwasserversorgung und der konsequente Gewässerschutz haben in Sinzig einen sehr hohen Stellenwert“ betonte Bürgermeister Wolfgang Kroeger anlässlich der Haushalts-Sitzung des Sinziger Stadtrates. Dies wird auch in Zahlen deutlich, denn die Stadtwerke investieren in 2004 wieder mehr als 3 Millionen Euro in die Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung.
Weiterlesen »

Vorsicht vor falschen „Wasserzähler-Ablesern“

vorsorglicher Hinweis der Stadtwerke Sinzig
Seit dem 20. Oktober sind die Mitarbeiter der Stadtwerke Sinzig beauftragt, die jährliche Ablesung der Wasserzähler durchzuführen. Wie nunmehr bekannt wurde, haben sich in mindestens zwei Fällen Personen als angebliche „Zählerableser“ ausgegeben, die tatsächlich aber nicht im Auftrag der Stadt tätig werden.

Aus diesem Anlass wird noch einmal darauf hingewiesen, dass alle Mitarbeiter der Stadtwerke Sinzig über ein entsprechendes Dokument verfügen, welches sie eindeutig als berechtigte Person ausweist. Da die Ablesung von den meisten der Kollegen schon seit Jahren ausgeübt wird, sind die Gesichter den Bürgern oft schon bekannt.
In Zweifelsfällen empfehlen die Stadtwerke aber dennoch, die Vorlage des amtlichen Dokuments nebst Personalausweis zu verlangen und sich ggf. zusätzlich bei der Diensstelle abzusichern.

Für Fragen stehen die Mitarbeiter der Stadtwerke Sinzig – auch außerhalb der üblichen Dienstzeiten – zur Auskunft zur Verfügung.
Telefonzentrale: 0 26 42 / 40 01 80

Wasserklau ist dumm gelaufen

Sinzig. Die Idee, durch einen Griff zur Rohrzange an kostenloses Trinkwasser zu gelangen, ist einem Sinziger Bürger im Nachhinein sicher übel aufgestoßen.
Bei dem Versuch, die Wasserleitung der Stadtwerke „anzuzapfen“, hatte der Betroffene wohl nicht mit dem hohen Druck gerechnet, mit dem das Trinkwasser ins Haus gelangt. Die Folge ist nun, dass er nicht nur einem überfluteten Keller hat, sondern auch noch die Kosten für einen Feuerwehreinsatz und den Bereitschaftsdienst des Wasserwerks tragen muss. „Für diese Summe hätte man für einige Jahre bei uns das Wasser beziehen können“, so Werkleiter Bernd Lischwé.
Weiterlesen »

Das Sinziger Wasser: Nicht nur gut, sondern auch genug

Die Sinziger Wasserversorgung ist trotz der Hitzeperiode gesichert
Sinzig. Das Hoch „Michaela“ geht sicherlich in die Geschichte ein, denn seit Wochen liegen die Temperaturen über 30 Grad. Während sich die Eisdielen und Freibäder freuen, stöhnen die Bauern. Trockene Wälder und sinkende Flusspegel lassen aber vielfach die Frage aufkommen, wie es denn mit der Wasserversorgung aussieht.
Weiterlesen »

Seiten: Zurück 1 2 3 ... 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36