Sinzig » Fairtrade-Stadt Sinzig
 
 

Fairtrade-Stadt Sinzig

Sinzig ist die erste Fairtrade-Stadt im Kreis Ahrweiler Adaption Dachkampagnenlogo03/12/08.indd

Verleihung der Urkunde beim Interkulturellen Fest

Am Sonntag, 19. Juli 2015 wurde auf dem Sinziger Kirchplatz das „Interkulturelle Fest Kultur Pur“ gefeiert.
Passender hätte der Rahmen für die Verleihung der Urkunde nicht sein können, mit der Sinzig an diesem Tag zur Fairtrade-Stadt ernannt wurde.
Transfair Deutschland e.V. übergab auf der Bühne vor dem Rathaus die offizielle Urkunde an die Sinziger Steuerungsgruppe und die Stadt. Damit wurden die bereits mehr als zwei Jahre andauernden Initiativen und Aktionen der Fairtrade-Arbeitsgruppe unter Leitung von Frau Claudia Thelen feierlich belohnt und Sinzig als erste Fairtrade-Stadt im Kreis Ahrweiler ausgezeichnet.

Gegründet wurde die überparteiliche Fairtrade-Arbeitsgruppe in Sinzig im Juni 2013. In ehrenamtlichem Einsatz suchten die Mitglieder Sinziger Händler und Betriebe auf, um deren Bereitschaft zum Handel mit Fairtrade-Produkten zu ermitteln. Es folgten zahlreiche Info-Veranstaltungen und Präsentationen, unter anderem auch in den politischen Gremien der Stadt. Intensive Kontakte zu den Schulen und Kirchen und persönliche Gespräche, zielgerichtete Lobbyarbeit sowie die Teilnahme an überregionalen Fairtrade-Veranstaltungen und die Vernetzung mit bereits ausgezeichneten Fairtrade-Gemeinden waren wichtige Pflastersteine auf dem Weg zum Erfolg. Nach der positiven Beschlussfassung des Stadtrates im Dezember 2014 wurden Anfang des Jahres 2015 die Bewerbungsunterlagen verschickt.

In der Fairtrade-Stadt Sinzig haben nun die beteiligten Geschäfte, Gastronomiebetriebe, Vereine, Kirchen und Schulen sowie die Stadtverwaltung fair gehandelte Produkte im Angebot, die mit dem auffälligen Fairtrade-Logo gekennzeichnet sind. So erhält man in Sinzig zum Beispiel Kaffee, Tee und Kakao im Ausschank oder im Verkauf genau wie Kekse und Schokolade oder Fruchtsäfte und Bananen. Neben Lebensmitteln findet man in der Barbarossastadt auch Rosen oder Baumwolle-Textilien bei den beteiligten Fairtrade-Partnern, die in einem Einkaufsführer zusammengestellt werden sollen.

Als unabhängige Organisation handelt TransFair e.V. nicht selbst mit Waren, sondern vergibt das Fairtrade-Siegel für fair gehandelte Produkte in Deutschland und fördert so das Bewusstsein für einen nachhaltigen Konsum.

Weitere Infos zur Fairtrade-Stadt Sinzig sind erhältlich bei:

Ansprechpartnerin Steuerungsgruppe:
Claudia Thelen
Renngasse 11a
53489 Sinzig
Tel.: 0 26 42 / 99 97 87
ThelenClaudia@web.de

Ansprechpartnerin Kommune:
Maike Gausmann-Vollrath
Kirchplatz 5
53489 Sinzig
Tel.: 0 26 42 / 40 01 91
stadtmarketing@sinzig.de

Weitere Infos auch unter www.fairtrade-towns.de

Sinzig Fairtrade-Stadt

Sinzig Fairtrade-Stadt