Umbau des Knotenpunktes Bundestraße 9 / Landesstraße 82 in Sinzig zu einem Kreisverkehrsplatz

Die Bauarbeiten rund um die alte Linde sind in vollem Gange. Davon konnten sich der Bürgermeister Herr Andreas Geron und der Leitende Baudirektor Bernd Cornely, Leiter des für das Gesamtprojekt verantwortlichen Landesbetriebes Mobilität Cochem-Koblenz, am 12.11.2018 vor Ort selbst ein Bild machen.
„Die vorhandene Asphaltbefestigung ist fast vollständig aufgenommen worden. Anschließend erfolgt die Verlegung einer neuen Wasserleitung sowie verschiedener weiterer Versorgungsleitungen, bevor mit dem Aufbau der neuen Fahrbahn begonnen wird“, erläutert Herr Özen, Bauleiter der ausführenden Firma NSB aus Neuwied, den aktuellen Stand der Bauarbeiten, für die insgesamt 600.000 € investiert werden.

Sowohl die Stadt als auch der LBM zeigen sich mit dem derzeitigen Baufortschritt zufrieden.

„Es kommt in den Spitzenzeiten teilweise zu Rückstaus, das in Sinzig im Vorfeld befürchtete Verkehrschaos ist jedoch bislang ausgeblieben“, konnte Bürgermeister Geron zu den derzeitigen Verkehrsverhältnissen in Sinzig berichten.

Eine Strecke, die der Stadt besonders am Herzen liege, sei die Barbarossastraße betonte der Bürgermeister im Zuge des Treffens.
„Der schlechte Zustand des Abschnittes ist uns bekannt und wir haben uns aktuell vor Ort nochmals ein Bild von der Strecke gemacht“, berichtete Cornely. Konkret sagte Cornely zu, dass im Zuge einer Vorplanung ein Ausbaukonzept erstellt wird. Eine Umsetzung der Maßnahme sei aber erst möglich, wenn die Maßnahme im Investitionsplan des Landes aufgenommen wird. Dieser wird im nächsten Jahr erstellt. Wenn die Finanzierung gesichert sei, könnten dann weitere Planungsschritte erfolgen.

Der LBM Cochem-Koblenz und die Stadt Sinzig bitten die Anlieger und Verkehrsteilnehmer weiterhin um Verständnis für die Beeinträchtigungen während der Bauarbeiten. Mit Fertigstellung der Maßnahme wird die verkehrliche Infrastruktur im Landkreis Ahrweiler weiter systematisch verbessert.