Pressemitteilung des LBM: Umbau des Knotenpunktes Bundestraße 9 / Landesstraße 82 in Sinzig

Umbau des Knotenpunktes Bundestraße 9 / Landesstraße 82 in Sinzig

Am Montag, den 29. Oktober 2018 haben die Arbeiten zum Umbau der Kreuzung an der B 9 und der L 82/Koblenzerstraße und Lindenstraße in Sinzig zu einem Kreisverkehrsplatz begonnen.

Dipl.-Ing. Bernd Cornely, Leiter des für das Gesamtprojekt verantwortlichen Landesbetriebes Mobilität Cochem-Koblenz, informiert über die Details: „Die Verkehrssituation in diesem Bereich ist problematisch. In den Spitzenstunden kommt es wiederholt zum Rückstau auf der B9 bzw. zu starken Beeinträchtigungen für die Anlieger entlang der L82. Der neue Kreisver-kehrsplatz wird die Verkehrssicherheit erhöhen und die Stau- und Unfallgefahr verringern.“

Das Projekt ist eine Gemeinschaftsmaßnahme des Bundes, des Landes und der Stadt Sinzig, die entlang des Kreisverkehrsplatzes ihre Gehwege erneuert. Darüber hinaus beteiligen sich auch die Stadtwerke, die Teile ihres Versorgungsnetzes modernisieren.

Die Umsetzung des ca. 150 m langen Ausbaubereiches erfolgt in einem Bauabschnitt unter Vollsperrung. Der Verkehr wird dann für ca. 5 Monate innerstädtisch über die Eisenbahnstraße sowie die Barbarossa- und Wallstraße umgeleitet. Die großräumige Umleitung der B9 erfolgt über die Ausfahrt Sinzig am Hochkreisel.

Den Ausbau übernimmt nach Abschluss der durchgeführten öffentlichen Ausschreibung und erfolgter Prüfung der Angebote die Firma NSB aus Neuwied. Die Baukosten in Höhe von ca. 600.000 Euro tragen der Bund, das Land Rheinland-Pfalz und anteilig die Stadt Sinzig.

Der LBM Cochem-Koblenz und die Stadt Sinzig bitten die Anlieger und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Beeinträchtigungen während der Bauarbeiten. Mit Fertigstellung der Maßnahme wird die verkehrliche Infrastruktur im Landkreis Ahrweiler weiter systematisch verbessert.

Informationen und Flyer mit den Umleitungen als Download: https://bit.ly/2PsDfq4.