Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

OKDetails einblendenWeitere Informationen

Öffentliche Bekanntmachung

Öffentliche Bekanntmachung

Widmung der Gemeindestraße „Marienstraße“ in Sinzig-Koisdorf

 

Widmung Marienstaße

 

Gemäß § 36 des Landesstraßengesetzes für Rheinland-Pfalz vom 01.08.1977 (GVBl. Seite 273), in der derzeit gültigen Fassung, wird in der Stadt Sinzig die nachstehende Straße als Gemeindestraße im Sinne des § 3 Nr. 3, Buchstabe a) des Landesstraßengesetzes dem öffentlichen Verkehr gewidmet:

Die amtliche Bezeichnung der gewidmeten Fläche lautet „Marienstraße“.
Die Verkehrsanlage „Marienstraße“ besteht aus den Flurstücken Gemarkung Koisdorf, Flur 6, Flurstücke-Nr.: 174/1, Flur 1, Flurstücke-Nr. 539/2, Flur 5, Flurstück-Nr. 29 teilweise und 60 teilweise.
Straßenanfang ist südlicher Richtung die Einmündung „Kapellenweg“. Das Straßenende bildet in nördlicher Richtung das Ausbauende auf Höhe des Grundstückes „Marienstraße 14“ gem. dem beiliegenden Lageplan.
Die Verkehrsübergabe und die amtliche Bezeichnung der Straße ist erfolgt.

Rechtsbehelfsbelehrung:
Gegen diesen Bescheid kann innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe Widerspruch erhoben werden. Der Widerspruch ist schriftlich oder zur Niederschrift bei der Stadtverwaltung Sinzig, Kirchplatz 5, 53489 Sinzig oder bei der Kreisverwaltung Ahrweiler, Wilhelmstraße 24 30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, einzulegen. Bei Einlegung des Widerspruches kann die Schriftform durch die elektronische Form ersetzt werden. In diesem Fall ist das elektronische Dokument mit einer qualifizierten elektronischen Signatur nach dem Signaturgesetz zu versehen. Bei der Verwendung der elektronischen Form sind besondere technische Rahmenbedingungen zu beachten, die auf der Internetseite der Stadtverwaltung Sinzig (http://www.sinzig.de) bzw. der Kreisverwaltung Ahrweiler (http://www.kreis-ahrweiler.de) im Impressum aufgeführt sind. Eine einfache E-Mail ist nicht ausreichend.
Bei schriftlicher Einlegung des Widerspruchs wird die Frist (Satz 1 der Rechtsbehelfsbelehrung) nur gewahrt, wenn der Widerspruch noch vor dem Ablauf dieser Frist bei einer der genannten Behörden eingegangen ist.

53489 Sinzig, 29.03.2019
gez.

A. Geron
Bürgermeister