zum Inhalt springen zur Navigation springen

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken oder Marketingzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit von der Cookie-Erklärung auf unserer Website ändern oder widerrufen. Weitere Informationen finden Sie hier

Alle akzeptieren Details einblenden Einstellungen

Update Krisensituation 17.07.2021:

Zunächst danken wir allen Einsatzkräften, Hilfsorganisationen, freiwilligen Helfer*innen sowie den Kommunen aus Nah und Fern, die mit Sach- und Personalunterstützung die Abläufe vor Ort enorm unterstützen. Ebenso ein Dank an alle Personen, die Hilfeleistungen zur Verfügung gestellt haben. Die Solidarität ist beeindruckend und rührt die Hochwassergeschädigten sowie die Einsatzkräfte.
 
Leider ist es heute in Sinzig sowie in anderen von der Flutkatastrophe betroffenen Kommunen zu chaotischen Zuständen kommen, insbesondere durch die Verbreitung von Falschmeldungen sowie eine enormen Verkehrsbelastung. Daher wiederholen wir ausdrücklich den Hinweis, das Sinziger Stadtgebiet (sowie das Ahrtal insgesamt) zu meiden und ausschließlich Meldungen offizieller Stellen zu vertrauen. Jeglicher „Katastrophentourismus“ ist ein Schlag in das Gesicht der Betroffenen, Ehrverletzend und schlichtweg beschämend. Nicht zuletzt behindert dies die (überlebens-)wichtigen Arbeiten der Einsatzkräfte.
 
– Die Aufräumarbeiten sind heute gut vorangeschritten. Die Feuerwehr konnte zwischenzeitlich fünf Einsatzabschnitte bilden, um die Arbeiten schwerpunktmäßig zu erledigen. Hierbei erhalten die ehrenamtlichen Feuerwehrkammerad*innen tolle Unterstützung von Wehren aus ganz Deutschland. Gleichwohl werden die Arbeiten noch lange Zeit andauern. Aktuell sind weit über 200 Einsatzkräfte im Stadtgebiet tätig.
– Am Sonntag, 18.07.2021, werden Behelfszufahrten zur Kläranlage des Abwasserzweckverbandes hergestellt, damit die Kläranlage sukzessive ab Anfang kommender Woche den Betrieb wieder aufnehmen kann – vorbehaltlich des Ausbleibens derzeit nicht absehbarer Beeinträchtigungen/Schäden.
– Die Wiederherstellung der Stromversorgung in Bad Bodendorf schreitet voran. Auf Grund des labilen Stromnetzes kann nur eine sukzessive Aufschaltung der Stromverteilerkästen erfolgen.
– Die Wiederherstellung der Wasserversorgung in Bad Bodendorf wird derzeit vorbereitet. Es konnte eine Notleitung verlegt werden, die derzeit technisch geprüft wird. In enger Abstimmung mit dem Kreisgesundheitsamt und dem Hygieneinstitut der Uni Bonn, wird eine Schutzchlorung vorgenommen. Dies betrifft das Trinkwasser für die Kernstadt Sinzig und den Ortsbezirk Bad Bodendorf.
– Um die derzeitige Trinkversorgung nicht zu gefährden, ist das Wasser sehr sparsam zu verwenden. Das Trinkwasser darf auf keinen Fall für die Reinigung von Außenanlagen verwendet werden. Im Stadtgebiet sind derzeit nach wie vor über 5.000 Menschen ohne fließendes Wasser!
– Für Einwohner ohne intakte Trinkwasserversorgung stehen Trinkwasservorräte zur Verfügung.
– Die Ausgabe von Hilfsmitteln im Helenensaal erfolgt am Sonntag, 18.07.2021 durchgängig von 08:00 – 18:00 Uhr.
– Weitere Hilfsangebote melden Sie bitte unmittelbar der Kreisverwaltung Ahrweiler, Tel. 02641/975-900 oder per E-Mail: hochwasserhilfe@kreis-ahrweiler.de
– Die Stadtverwaltung Sinzig ist auch am Sonntag für Sie persönlich und telefonisch erreichbar.
 
Wir wünschen allen Mitbürger*innen viel Kraft und die Ausdauer, die das Katastrophenereignis mit all seinen Folgewirkungen körperlich und seelisch zu überstehen. Besonders gedenken wir der Menschen, die in den Fluten ums Leben gekommen oder schwer verletzt wurden. Unser tiefes Mitgefühlt gilt den Angehörigen der Opfer.