zum Inhalt springen zur Navigation springen

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken oder Marketingzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit von der Cookie-Erklärung auf unserer Website ändern oder widerrufen. Weitere Informationen finden Sie hier

Alle akzeptieren Details einblenden Einstellungen

Update Krisensituation Sinzig 21.07.2021

Auch am heutigen Tag konnten die Aufräum- und Rettungsarbeiten planmäßig fortgeführt werden. An der Wiederherstellung der Wasser- und Stromversorgung im gesamten Stadtgebiet wird weiterhin mit Hochdruck gearbeitet. Hierzu wurde u.a. eine neue Ahrquerung für die Wasserversorgung hergestellt. An einer zweiten wird derzeit gearbeitet.
 
Die Wasserqualität wird weiterhin durch das Kreisgesundheitsamt und das Hygieneinstitut der Uni Bonn überwacht. Aktuelle Proben sind ohne Befund. Die Schutzchlorung wird weiter aufrechterhalten.
 
An der Grundschule Sinzig ist ein Verpflegungszug zur Versorgung der von der Hochwasserkatastrophe geschädigten Personen stationiert. Das Angebot richtet sich insbesondere an diejenigen, die weiterhin keine Strom und Wasserversorgung oder keine Möglichkeit zur Zubereitung von Speisen haben.
 
Wie bereits berichtet, konnte die Brücke Kölner Straße (L82) nach einer weiteren Statikprüfung durch den Landsbetrieb Mobilität für Fußgänger und Radfahrer wieder freigegeben werden. Für PKW-Verkehr, inkl. Rettungsfahrzeuge, ist die Brücke bis auf Weiteres nicht befahrbar.
 
Auch im Stadtgebiet Sinzig kommt es zu weiteren Verkehrsbehinderungen. Aus diesem Grund wurden die Zufahrtstraßen von der BAB 61 kommend nach Sinzig zwischenzeitlich komplett mit einem beideseitigem Parkverbot belegt. Dies betrifft insbesondere folgende Straßen:
– Westumer Straße
– Bachstraße
– Turmstraße
– Landskroner Straße
– Burggrafenstraße
– Bäderstraße
– Harbachstraße
 
Die Solidarität und Hilfsbereitschaft ist nach wie vor hoch. Durch die unglaubliche ehrenamtliche und hauptamtliche Unterstützung, konnte bereits viel erreicht werden.
 
Die Erreichbarkeit der Stadtverwaltung sowie des Helensaal bleibt unterverändert bestehen.