zum Inhalt springen zur Navigation springen

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken oder Marketingzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit von der Cookie-Erklärung auf unserer Website ändern oder widerrufen. Weitere Informationen finden Sie hier

Alle akzeptieren Details einblenden Einstellungen

Update Krisensituation Sinzig 22.07.2021

Das Hochwasserereignis liegt nun bereits eine Woche hinter uns. Die Schäden waren und sind enorm, die Hilfsbereitschaft und das bisher geleistet ist überwältigend. Daher hat sich bereits sehr viel zum positiven entwickelt.

Aktuell laufen die Aufräumarbeiten planmäßig weiter. An der Widerherstellung der Strom- und Wasserversorgung wird weiterhin mit Hochdruck gearbeitet.

Die Stadtwerke Sinzig weisen erneut darauf hin, dass das Trinkwasser äußerst sparsam zu verwenden ist, um die Wasserversorgung nicht zu gefährden. Schlamm darf auf keinen Fall in die Kanalisation eingeleitet werden. Das Kanalsystem läuft ansonsten die Gefahr zu verstopfen. Bei Verhärtungen des Schlamms im Kanal müssen die Ablagerungen – ausgehärtet fast so hart wie Beton – aufwändig beseitigt werden. Darüber hinaus drohen Überstauereignisse und größere Schäden am Kanalsystem.

Derzeit finden Spülmaßnahmen im Kanalsystem statt.

Am Freitagvormittag, 23.07.2021, wird mittels Schwertransporter weiteres Material für das Umspannwerk „Kuhbachweg“ angeliefert. Hierdurch kann es zu Vehrsbehinderungen kommen, insbesondere im Bereich der Kölner Straße, die teilweise gesperrt werden muss. Durch den Versorger Westnetz GmbH wurde eine örtliche Umleitung ausgeschildert.

Weitere Informationen finden Sie unter www.sinzig.de/flut/ sowie auf dem Portal des Landes Rheinland-Pfalz unter www.add.rlp.de