zum Inhalt springen zur Navigation springen

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken oder Marketingzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit von der Cookie-Erklärung auf unserer Website ändern oder widerrufen. Weitere Informationen finden Sie hier

Alle akzeptieren Details einblenden Einstellungen Nur essenzielle Cookies akzeptieren

Impressum | Datenschutzerklärung | Cookie Erklärung

Aufbauarbeiten bei flutgeschädigten Spielplätzen haben begonnen

Die Flutkatastrophe im Sommer 2021 hat auch an vier städtischen Spielplätzen massive Schäden angerichtet. Nahezu vollständig zerstört wurden in der Sinziger Kernstadt die Spielplätze in der Friedrich-Spee-Straße, der Hohenstaufenstraße und Am Teich sowie im Ortsteil Bad Bodendorf der Spielplatz in der Josef-Hardt-Allee. Der Spielplatz in der Hohenstaufenstraße ist der erste, bei dem es nun mit den Bauarbeiten losgehen konnte.

Im Bauausschuss vom 7. Februar 2022 hatten sich die Mitglieder des Gremiums einstimmig für das Spielplatzkonzept des Büros „Planwerk Häuser“ aus Boppard entschieden. Durch diesen Entscheid konnte es mit den Planungen, den Gesprächen mit den Fachbehörden zur Herstellung der wasserrechtlichen Genehmigung, der Beantragung von Fördergeldern sowie mit der Vergabe der einzelnen Leistungen losgehen. Für den Spielplatz in der Hohenstaufenstraße war wie auch für die anderen drei Standorte aufgrund der Lage im neu definierten Überschwemmungsgebiet eine Ausnahmegenehmigung der SGD Nord zum Wiederaufbau erforderlich. Beim Wiederaufbau muss gerade an diesem Standort eine räumliche Distanz zur Ahr eingehalten werden, um künftige Maßnahmen wie z. B. die Anlegung von Auenbereichen, entwickeln zu können. Insbesondere beim Spielplatz Hohenstaufenstraße hat dies auch Einfluss auf die künftige Radwegeführung.

Die Ausstattungselemente wurden am ursprünglichen Bedarf ausgerichtet und decken die jeweiligen Nutzer- und Altersgruppen ab. Ergänzt wurden landschaftsarchitektonische Gestaltungen bzw. Bepflanzungen. Für den Spielplatz Hohenstaufenstraße steuert der Rotarierclub als Spende ein zusätzliches Spielgerät zur Ausstattung sowie weitere Sitzgelegenheiten bei. Auch der Spendenshuttle FörderAHRVerein unterstützt den Spielplatz mit einer Sitzgelegenheit. Durch die höhere und dichtere Bepflanzung sowie die landschaftsarchitektonische Gestaltung kann auch in Hitzeperioden ein beschatteter Bereich auf der Spielfläche geboten werden. Auch die Calisthenics-Anlage wird an dieser Stelle wieder aufgebaut.

Foto: Stadtverwaltung Sinzig

(21.07.2022)