zum Inhalt springen zur Navigation springen

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken oder Marketingzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit von der Cookie-Erklärung auf unserer Website ändern oder widerrufen. Weitere Informationen finden Sie hier

Alle akzeptieren Details einblenden Einstellungen

Hochwasservorsorge

bei Gewässerbegehungen im Stadtgebiet Sinzig wurde festgestellt, dass in unmittelbaren Randbereichen der Gewässerbach vermehrt Grünschnittabfälle sowie Schnitt/ Brennholz abgelagert werden.

Gemäß § 38 Absatz 4.4 Wasserhaushaltsgesetz (WHG) ist die Ablagerung von Gegenständen die den Wasserabfluss behindern, oder die fortgeschwemmt werden können, verboten. Solche Ablagerungen können bei Starkregenereignissen bzw. bei Hochwasserereignissen mit fortgeschwemmt werden und die hydraulische Abflußleistung des Gewässers derart einschränken, dass es zu Überschwemmungen kommen kann, insbesondere an Stellen, wo das offene Gewässer in eine Verrohrung übergeht.

Wir bitten die Grundstückseigentümer die Gewässerrandbereiche von solchen Ablagerungen freizuhalten.

 

Stadt Sinzig