zum Inhalt springen zur Navigation springen

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken oder Marketingzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit von der Cookie-Erklärung auf unserer Website ändern oder widerrufen. Weitere Informationen finden Sie hier

Alle akzeptieren Details einblenden Einstellungen Nur essenzielle Cookies akzeptieren

Impressum | Datenschutzerklärung | Cookie Erklärung

„Karneval im Herzen halten!“

Bürgermeister und Karnevalsvereine wünschen den Sinziger*innen trotz allem schöne närrische Tage

Coronabedingt war zwar der Sturm der Möhnen auf das Sinziger Rathaus ausgefallen, doch so ganz ohne närrischen Besuch sollte es auch in diesem Jahr an Weiberdonnerstag nicht vonstattengehen. So konnte Bürgermeister Andreas Geron zumindest einige Vertreter*innen der heimischen Karnevalsvereine begrüßen. „Unsere Gesellschaft braucht Optimismus – wir müssen Karneval im Herzen halten“, so der Bürgermeister, dem wie auch seinen Gästen angesichts der aktuellen politischen Situation in der Ukraine nicht zum Feiern zumute war. „Gerade jetzt ist es aber wichtig, dass unsere Vereine an Traditionen festhalten und für Freude und Gemeinschaft auch in den nächsten Jahren und für die nächsten Generationen sorgen“, gab er den Närrinnen und Narren mit auf den Weg. „Und ein herzliches Dankeschön an die für den karnevalistischen Schmuck in der Stadt Verantwortlichen.“

(24.02.2022)