Neuorganisation bei der Stadtverwaltung Sinzig gestartet

Bürgermeister Andreas Geron hat zu Beginn seiner Amtszeit eine umfangreiche Neuorganisation der Verwaltung angekündigt. Unter Federführung des neuen Büroleiters, Ernst Straatman, hat er diese nun angestoßen.
Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hatten die Gelegenheit, für die Neuorganisation Vorschläge zu machen und Hinweise für Verbesserungen einzureichen. Insgesamt gingen 87 solcher Vorschläge ein.
Die Rückmeldungen wurden in einem gesonderten Termin der Fachbereichsleiter mit Prioritäten versehen. Die Umstrukturierung erfolgt nach dem Prinzip der höchsten bzw. eiligsten Priorität. Bei allen Veränderungen wird der Personalrat mit eingebunden.

„Ein kollegiales Arbeitsklima mit guten Bedingungen zu schaffen ist aktuell eine der wichtigsten Aufgaben. Dies kann nur miteinander aufgebaut werden und daran arbeiten wir mit Hochdruck. Wir stehen in einem intensiven Austausch mit allen Beteiligten und nutzen sämtliche Möglichkeiten, um die Neuorganisation zur Zufriedenheit der Beschäftigten umzusetzen. Hiervon werden, so meine Hoffnung, auch die Bürgerinnen und Bürger partizipieren“, so Bürgermeister Andreas Geron.

Earth Hour – Stadtverwaltung Sinzig und Kirche St. Peter machen mit

Liebe Sinziger,

die WWF Earth Hour ist eine einfache Idee, die rasend schnell zu einem weltweiten Ereignis wurde: Millionen von Menschen schalteten 2017 zum elften Mal für eine Stunde am gleichen Abend ihr Licht aus – zu Hause, von den Wahrzeichen ihrer Stadt, überall auf dem Planeten.

Bei der Earth Hour am 24. März 2018 gingen um 20:30 Uhr wieder die Lichter ausgehen. Überall auf der Welt setzen Menschen gemeinsam ein Zeichen für den Schutz unseres Planeten und fordern mehr Klimaschutz.

Auch die Stadtverwaltung Sinzig und die Kirche St. Peter unterstützten diese Aktion und setzten ein Zeichen, um Klimaschutzziele und den verantwortungsbewussten Umgang mit Energie und natürlichen Ressourcen näher zu bringen. Weiterlesen »

Neue Bank am AhrSteig; Etappenziel in Sinzig

Nicht nur für Wanderer und Naturliebhaber ist die neue Bank am Endpunkt des AhrSteigs in Sinzig ein Hingucker. Auch Bürgermeister Andreas Geron zeigte sich beeindruckt von der handwerklichen Leistung des Löhndorfer Künstlers Oliver Schulz, der mit viel Liebe zum Detail die neue Bank, die jetzt an der Jahnwiese steht, geschaffen hat.

„Eine Bank aus Sinzig für Sinzig“, erklärte Künstler Oliver Schulz beim gemeinsamen Einweihungstermin am vergangenen Freitag. Denn das Holz, aus der die 700 kg schwere Eichenbank gefertigt ist, stammt aus dem Sinziger Waldgebiet „Harterscheid“.

Für den gelernten Schreiner, der sich seit 2004 mit reicher Ideenvielfalt und aus großer Liebe zum Naturprodukt Holz selbstständig machte, ist dies nicht das erste Objekt, welches am AhrSteig zu sehen ist. Die Bank, die mit einem Rucksack und der AhrSteig Wanderkarte verziert ist, ist somit eine wunderbare Erweiterung seiner Arbeit. Weiterlesen »

Sinzig würdigt Rudi Altig

Am Sonntag, den 18. März 2018, ehrte Sinzigs Bürgermeister Andreas Geron mit einer Steinskulptur den verstorbenen Radrennfahrer Rudi Altig, der sich durch sein großes soziales Engagement für die Stadt Sinzig verdient gemacht hat.

Gemeinsam mit Monique Altig und weiteren Mitgliedern der Familie Altig, dem Stadtrat, Vertretern der Ortsbeiräte, dem ehemaligen Bürgermeister Wolfgang Kroeger und vielen Freunden Rudi Altigs wie z.B. Norbert Blüm (Bundesminister a.D.) wurde die Skulptur an der Barbarossastraße neben dem H.O.T. feierlich enthüllt. Weiterlesen »

Besuch beim Bürgermeister

Drei Klassen der Barbarossaschule Sinzig waren auf Einladung des Stadtchefs zu Besuch im Rathaus und stellten Bürgermeister Andreas Geron Fragen zu seiner Person und der Politik in Sinzig.

Andreas Geron erläuterte den neugierigen Gästen senen Arbeitsalltag und stellte auch selbst Fragen zu den Aufgaben der Stadtverwaltung, zu Rat und Politik.

Mit ihren Lehrern Frau Horne, Herrn Brüning und Herrn Klingelhöfer hatten sich die Jugendlichen bereits das Thema „Politik in unserer Stadt“ erarbeitet. Die Exkursion in den Sitzungssaal des Rathauses war für alle eine spannende und unterhaltsame Bereicherung ihres Unterrichts. Für zwei Klassen war es auch eine gelungene Einstimmung auf die bevorstehende Klassenfahrt nach Berlin mit Besuch des Bundestages.

Über zwei Stunden lang stand der Bürgermeister für die Fragen der Gruppen zur Verfügung. Als kleine Aufmerksamkeit und Erinnerung überreichte er seinen Gästen das Grundgesetz sowie eine Ausgabe der Gemeindeordnung. Zum Abschluss konnten die Jugendlichen das Büro des Bürgermeisters besuchen und vom Balkon aus die Aussicht auf den Kirchplatz genießen. „Die Jugendlichen waren sehr interessiert. Ich konnte keine Spur von Politikverdrossenheit feststellen. Jederzeit stehe ich für eine Wiederholung der Veranstaltung zur Verfügung.“ betonte Geron.

Pflichten für Hundehalter

An einigen Stellen in der Stadt, wie z.B. im Bereich Landskroner Straße/ Hohenstauffen Straße, Kubachweg und dem dahinter angrenzenden westlichen Siedlungsbereich, häufen sich derzeit die Beschwerden über Verunreinigungen durch Hundekot.

Aufgrund dieser Beschwerden weist das Ordnungsamt der Stadt Sinzig darauf hin, dass diese Verunreinigungen von Gehwegen, Plätzen, Parkanlagen sowie privaten Vorgärten ein unzumutbares Ärgernis darstellen.

Alle Hundehalter sind zur unmittelbaren Entfernung von Hundekot verpflichtet. Es wird empfohlen, zur Beseitigung des Hundekots geeignete Beutel mitzuführen. Wer die Hinterlassenschaften seines Tieres nicht beseitigt, begeht eine Ordnungswidrigkeit, die mit einem Verwarnungsgeld geahndet wird.

Mit dem „belloo“-Entsorgungssystem hat die Stadtverwaltung Sinzig an mehreren Orten Behälter mit kostenlosen Plastiktüten aufgestellt. Mit diesen Beuteln kann der Hundekot aufgehoben und in einem Mülleimer entsorgt werden.

Entgegen vielfach falscher Vermutungen ist auch die Verunreinigung von Wiesen und Weideflächen mit Hundekot nicht erlaubt, sondern stellt vielmehr eine erhebliche Gefahrenquelle für die Landwirtschaft dar.

Die Stadtverwaltung Sinzig weist darauf hin, dass durch das hiesige Ordnungsamt verstärkt Kontrollen durchgeführt werden. Des Weiteren steht es aufmerksamen Bürgerinnen und Bürgern frei, Privatanzeigen oder s a c h d i e n l i c h e Hinweise abzugeben.

Stadtverwaltung Sinzig
Fachbereich Ordnung und Soziales

Verkehrskonzept „Schulzentrum“ in Sinzig wird entwickelt

In der vergangenen Sitzung des Schulträgerausschuss wurde das weitere Vorgehen bzgl. des Verkehrskonzepts „Schulzentrum Dreifaltigkeitsweg“ erläutert.

Hier wird im Rahmen einer umfassenden Beteiligung von Bevölkerung und Sachverständigen das Konzept entwickelt. Geplant sind u.a. eine Einwohnerversammlung, die Einbindung der Arbeitsgruppe „Sicherer Schulweg“, die Mitwirkung von Sachverständigen, von Elternbeiräten, Schülervertretungen, der Polizei und des Verkehrsverbundes sowie des Ortsbeirats, des Schulträgerausschusses und des für die abschließende Entscheidung zuständigen Stadtrats.

Auch die daraus resultierenden Auswirkungen auf die Straßen in der Umgebung wie Lindenstraße, Beethovenstraße, Friedrich-Spee-Straße, Pestalozzistraße, Jahnstraße und Kolpingstraße werden in diesem Konzept Beachtung finden.

Der Beginn der Baumaßnahme ist für 2019 geplant.
„Der Stadt Sinzig ist es ein großes Anliegen, die Erfahrung und die Ansichten der Einwohner in die Entwicklung eines Verkehrskonzeptes einfließen zu lassen. Jeder Interessierte soll die Gelegenheit erhalten, seine Ideen einzubringen“, so Sinzigs Bürgermeister Andreas Geron.

ÖFFENTLICHE ZAHLUNGSERINNERUNG

ÖFFENTLICHE ZAHLUNGSERINNERUNG

Am 15. Februar 2018 sind folgende Steuern und Abgaben mit einem Viertel des Jahresbetrages für das Haushaltsjahr 2018 fällig:

Gewerbesteuer
Grundsteuer A und B
Hundesteuer
Landwirtschaftskammerbeitrag
Straßenreinigungsgebühren
Nutzungsgebühren

Die Zahlungspflichtigen werden gebeten, die fälligen Beträge, welche aus dem Abgabenbescheid zu entnehmen sind, unter Angabe der Bürgernummer auf eines der nachstehend genannten Konten der Stadtkasse Sinzig zu überweisen:

Kreissparkasse Ahrweiler,
BIC: MALADE 51 AHR, IBAN: DE47 5775 1310 0000 5003 06

Volksbank Koblenz Mittelrhein eG,
BIC: GENODE 51 KOB, IBAN: DE50 5709 0000 1594 0820 00

Volksbank RheinAhrEifel eG,
BIC: GENODE D1 BNA, IBAN: DE84 5776 1591 0100 1830 00.

Auf die Erteilung von Abgabenbescheiden für das Kalenderjahr 2018 wurde verzichtet. Bitte beachten Sie, dass der im Januar 2013 erlassene Bescheid auch für künftige Jahre maßgeblich ist, sofern aufgrund von Änderungen kein neuer Steuerbescheid erstellt werden muss.

Zur gleichen Zeit sind auch die an die Stadtwerke zu entrichtenden Beträge für

Wasserversorgung
Schmutzwassergebühren
Wiederkehrender Beitrag Niederschlagswasser fällig.

Diese Beträge sind allerdings auf eines der folgenden Konten zu überweisen:

Kreissparkasse Ahrweiler,
BIC: MALADE 51 AHR, IBAN: DE72 5775 1310 0000 5179 95

Volksbank Koblenz Mittelrhein eG,
BIC: GENODE 51 KOB, IBAN: DE34 5709 0000 1594 1110 00.

Wir weisen darauf hin, dass bei verspäteter Zahlung die gesetzlichen Säumniszuschläge
(1% für jeden angefangenen Monat) berechnet und erhoben werden müssen und bei schriftlicher Mahnung Mahngebühren entstehen.
Diese Mitteilung gilt als öffentliche Bekanntmachung im Sinne des § 259 der Abgabenordnung.

Sinzig, 14.02.2018
Stadtverwaltung Sinzig
-Stadtkasse-
gez. Kleikamp

L 82 zwischen Remagen und Sinzig – Erneuerung der Eisenbahnüberführung.

PRESSEINFORMATION Datum: 26.01.2018

L 82 zwischen Remagen und Sinzig – Erneuerung der Eisenbahnüberführung.
Landesstraße muss für die Arbeiten voll gesperrt werden.

Die Deutsche Bahn AG und der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Cochem-Koblenz teilen mit, dass die Bauarbeiten zur Erneuerung der Brücke zwischen Remagen und Sinzig am 05. Februar beginnen. Das Bauwerk aus dem Jahr 1918 ist marode und muss dringend erneuert werden.
Der LBM als Baulastträger der Straße nutzt die Arbeiten, um die Landestraße im Bereich der Brücke etwa einen Meter tiefer zu legen. Dadurch wird künftig eine ausreichende Durch-fahrtshöhe erreicht. Oftmals haben zu hohe Fahrzeuge trotz Beschilderung die Brücke beschädigt. Durch die Tieferlegung der Straße ist es erforderlich ein Versickerungsbecken zur Ableitung des Oberflächenwassers unmittelbar an der parallel verlaufenden B 9 herzustellen.
Die neue Brücke wird zunächst neben der vorhandenen Brücke vollständig hergestellt. In einer Sperrpause der Bahn vom 16.07. bis 27.07.2018 kann die alte Brücke abgebrochen und die neue Brücke eingeschoben werden.
Als Kreuzungsbauwerk dient die Brücke sowohl der Bahn als auch der untenliegenden Landesstraße 82. Daher sind die Arbeiten eine Gemeinschaftsmaßnahme zwischen der Deutschen Bahn und dem LBM. Die Gesamtkosten von ca. 2,6 Mio. Euro werden im Verhältnis von etwa 45% / 55% geteilt zwischen DB und dem Land Rheinland-Pfalz.
Zur Durchführung der gesamten Arbeiten muss die L 82 (Kölner Straße) im Bereich der Brücke bis voraussichtlich Oktober voll gesperrt werden.
Der Kfz-Verkehr wird über die B 9 umgeleitet. Für den Radverkehr wird eine Umleitungsstre-cke über Remagen-Kripp ausgeschildert.
Der Auftrag wurde im Dezember 2017 an die Firma Sonntag aus Dörth vergeben.
Die Bauzeit beträgt insgesamt ca. 1 Jahr.

Die Deutsche Bahn sowie der LBM Cochem-Koblenz bitten die Verkehrsteilnehmer um Verständnis.
Mit Abschluss des Projektes wird die verkehrliche Infrastruktur in der Region weiter systema-tisch verbessert.

Stadt Sinzig verstärkt Kontrollen im ruhenden Verkehr

Während die Kontrolle des fließenden Verkehrs der Polizei obliegt, gehört die Überwachung des ruhenden Verkehrs zu den Aufgaben der Stadt. Die städtischen Überwachungskräfte kontrollieren Haltverbote, das unerlaubte Parken auf den Geh- und Radwegen usw.

Angesichts der steigenden Anzahl an Verstößen im ruhenden Verkehr wird die Stadtverwaltung Sinzig die bisherigen Kontrollen verstärken.

Vor allem in den späten Nachmittagsstunden bis in den Abend und am Wochenende wird künftig vermehrt kontrolliert.

Parken auf Gehwegen oder im eingeschränkten Halteverbot bereitet nicht nur den Anwohnern Probleme, sondern kann im Rettungsfalle auch massiv die Einsatzkräfte an ihrer Arbeit behindern.

Daher bittet die Stadtverwaltung um besonnenes Parken und verweist auf die große Anzahl der Parkflächen in der Sinziger Innenstadt, die – im Unterschied zu vielen anderen Städten – fast alle kostenfrei zur Verfügung stehen.

Seiten: Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 25 26 27 Weiter