Sinzig
 
 

Sinziger Schlosskonzert der Energieversorgung Mittelrhein AG am 17.9.2016

Von der Freundschaft

Eldering Ensemble gastiert im Sinziger SchlossPressebild

Am Samstag, 17. September 2016, findet um 19.30 Uhr das erste Sinziger Schlosskonzert der neuen Spielreihe 2016/2017 statt. Zu Gast sind an diesem Abend Simon Monger (Violine), Jeanette Gier (Violoncello) und Sandra Urba (Klavier), bekannt als Eldering Ensemble. Verbunden durch gegenseitige Inspiration und Leidenschaft zur Kammermusik, finden die drei Musiker ihre musikalische Erfüllung in dem gemeinsamen Streben nach unverwechselbaren Ensembleklang. Thema des Konzertabends ist „Von der Freundschaft“. Im Mittelpunkt steht die neu edierte Violinsonate von Louis Spohr (‚Reisesonate‘), komponiert auf einer Reise durch die Sächsische Schweiz.
Ermöglicht wird das Konzert durch die freundliche Unterstützung der Energieversorgung Mittelrhein AG.

Das genaue Konzertprogramm ist ab sofort im Rathaus Sinzig erhältlich. Konzertkarten sind ab 18.30 Uhr an der Abendkasse zu erwerben. Ab diesem Zeitpunkt ist auch das Schlossmuseum zur kostenlosen Besichtigung geöffnet. Gerne können Karten bei der Volkshochschule Sinzig unter Tel. 02642 4001-111 oder -31 reserviert werden.

Waldführung mit der VHS Sinzig am 3. September

Vom Märkerwald zum Bürgerwald – Der Mühlenberg im Wandel der Zeit
Der Mühlenberg ist der Sinziger Naherholungswald. Täglich suchen viele Sinziger Bürger und auswärtige Gäste diesen Wald für ihre Freizeitaktivitäten auf. Außerdem erfüllen die Waldbestände unterschiedliche wichtige ökologische Funktionen und dienen nicht zuletzt der Produktion des nachwachsenden Rohstoffes Holz. Im Rahmen eines Waldspazierganges erläutert Revierförster Stephan Braun die Waldbestände des Mühlenberges aus geschichtlicher, naturkundlicher und forstwirtschaftlicher Sicht. Teilnehmer sollten festes Schuhwerk und wetterangepasste Kleidung tragen.
Die Waldführung unter der Leitung von Stephan Braun findet am 3. September von 14.00 bis 16.00 Uhr statt und ist kostenfrei. Treffpunkt ist der Parkplatz Grillhütte am Mühlenberg (oberhalb Ännchen). Zur Anmeldung oder bei Rückfragen wenden sie sich an die VHS Geschäftsstelle unter Tel. 02642- 4001 31. Anmeldeschluss ist der 29.08.2016.

Ortbeiratssitzung Franken am 01.08.2016

Franken, 25.07.2016
Einladung zur

Sitzung des Ortsbeirates Franken

am Montag, 01. August 2016, um 20.00 Uhr
im Gemeindehaus „Alte Schule“ in Franken

Tagesordnung:

Öffentlich
TOP 1 Stelengrabanlage Friedhof
TOP 2 Bushaltestelle Frankenstraße
TOP 3 Internetausbau
TOP 4 Dorfgemeinschaftshaus
TOP 5 Mitteilungen und Anfragen
TOP 6 Bürgerfragen
Mit freundlichen Grüßen

Helga Schmitt-Federkeil
-Ortsvorsteherin-

Cafe Willkommen

Cafe Willkommen
Begegnungsstätte für Flüchtlinge und ihre Helfer

Das nächste „Cafe Willkommen“ findet am Freitag, 29. Juli von 15 bis 17 Uhr statt. Hierzu sind alle Flüchtlinge und Helfer herzlich eingeladen.

Es findet im Evangelischem Gemeindehaus, Dreifaltigkeitsweg 24 statt.

Wer Kuchen spenden oder mithelfen möchte kann sich im Koordinations-Büro melden:

mike.mercer@sinzig.de
02642-9057313
0163-4783065

Besuch bei den Stadtwerken Sinzig

Grundschulkinder der Regenbogenschule in Sinzig besichtigten Brunnen, Aufbereitungsanlage sowie Hochbehälter der Stadtwerke Sinzig

IMG_1494 IMG_1495
Aufmerksam lauschten die Kinder den Erzählungen von Dieter Assenmacher, Wassermeister der Stadtwerke in Sinzig. Dass Milch nicht aus der Tüte kommt, war allen Kindern klar. Aber woher kommt eigentlich das Wasser und wie kommt es in den Hahn zuhause? Weiterlesen »

Sinzig ist eine Stadt der Vielfalt

globus

In Sinzig lebt eine starke und selbstbewusste Zivilgesellschaft, die sich für die Integration und gegen die Einfalt einsetzt.

Dies sieht man nicht nur an den positiven Reaktionen auf die vergangene interkulturelle Woche, sondern daran, dass sich die Menschen gerne in Sinzig niederlassen, ohne Vorurteile oder Ängste. Weiterlesen »

In Sinzig wird Klimaschutz groß geschrieben

Stadtrat beschliesst einstimmig ein Klimaschutzkonzept für die Stadt Sinzig

Gemeinsam mit den Fachleuten der Verwaltung erarbeiteten Marion Gutberlet von Sweco und Markus Bastek von der Transferstelle Bingen das Klimaschutzkonzept für die Stadt Sinzig. Die von den beiden Büros erarbeitete Energiebilanz zeigt den momentanen Verbrauch sowie Einsparpotentiale auf. Sollten die vorgeschlagenen Maßnahmen umgesetzt werden, könnten im Jahr 2030 gegenüber dem Jahr 2014 35 % der Energiekosten eingespart werden, so Markus Bastek. Aus dem Katalog der 30 vorgeschlagenen Maßnahmen wurden 17 mit hoher Priorität versehen, darunter die energetische Modernisierung kommunaler Gebäude, die Umrüstung der Straßenbeleuchtung. Wichtig sei auch die Bürger miteinzubeziehen erläuterte Marion Gutberlet.

Klima

Der Stadtrat hat die „Sinziger Erklärung zum Klimaschutz“ unterzeichnet und wird einen Klimaschutzmanager einstellen. Bürgermeister Kroeger betonte, dass Sinzig sich damit aktiv für die Klimaschutzziele des Landkreises Ahrweiler einsetzt und eine Vorreiterrolle einnimmt.

Bitte klicken Sie hier, um die Klimaschutzpräsentation einzusehen:

TOP 1 2016-07-14 KSI Sinzig Stadtrat Präsentation

Hier gelangen Sie zur Energieagentur Rheinland-Pfalz

 

Sinzig baut; Informationen zu den aktuellen Bauvorhaben

Um eine moderne Infrastruktur zu schaffen bzw. weiter auszubauen, hat der Sinziger Stadtrat im laufenden Haushaltsjahr für Tiefbauarbeiten insgesamt rd. 3 Mio. € zur Verfügung gestellt.

Einige Projekte haben bereits im Frühjahr des Jahres begonnen und werden bis zum Jahresende andauern. In dieser Zeit sind größere Verkehrseinschränkungen leider unumgänglich, da die Maßnahmen sehr komplex sind und schwierige Untergrundverhältnisse und die notwendigen Kampfmittelüberprüfungen immer wieder zu Hemmnissen im Bauablauf führen.

Zwei Maßnahmen laufen bereits seit dem Frühjahr:

  • Kölner Straße: Hier werden auf rd. 300 m sowohl Kanal- als auch Wasserleitungen verlegt. Auch das zukünftige FFW Grundstück wird erschlossen.
  • Moselstraße: Hier werden sowohl Wasser- als auch Abwasserleitungen verlegt und im Anschluss daran erfolgt der Straßenausbau auf fast 400 m.

Information: Da die Baufirma in der Zeit vom 25.7. bis zum 5.8.2016 Betriebsferien hat, ruhen diese Baustellen im besagten Zeitraum.

Mit neuer Energie beginnen dann nach den Sommerferien die nächsten Projekte:

  • Eifelstraße: Hier erfolgt die erstmalige Herstellung der Straße. Danach wird das vor Jahren begonnene Investitionsprogramm in Koisdorf erfolgreich abgeschlossen sein.
  • Ahr-Querung: In Bad Bodendorf kreuzt ein Abwasserkanal die Ahr. Dieser ist in einem aufwendigen Verfahren zu erneuern.

    Die Stadtwerke und die Stadt Sinzig legen größten Wert darauf, die Einwohner frühestmöglich über eventuelle Sperrungen oder Umleitungen zu informieren, um allen Beteiligten einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, und um die Arbeiten im festgelegten Zeitfenster abschließen zu können.

Im Internet unter www.sinzig.de/aktuelles werden alle aktuellen Informationen eingepflegt.

Bei Rückfragen stehen Ihnen die Mitarbeiter der Stadtwerke unter der Tel. Nr. 02642/4001-80 gerne zur Verfügung.

Ausbildung erfolgreich abgeschlossen

Sinzig:

Bürgermeister Wolfgang Kroeger begrüßte vier ehemalige Auszubildende, um sie nach erfolgreich bestandener Prüfung, offiziell als neue Mitarbeiter im Rathaus willkommen zu heißen.

„Ich gratuliere Ihnen zu Ihrer bestandenen Prüfung. Sie können sehr stolz auf sich sein. Ich bin es jedenfalls!“. Mit diesen persönlichen Worten begrüßte der Stadtchef die frisch gebackenen Verwaltungsfachangestellten und Bürokaufleute.

Unbenannt

 

Mit allesamt guten Ergebnissen nahmen die Vier die Glückwünsche Ihres Chefs dankend entgegen und unterschrieben stolz ihre ersten festen Anstellungsverträge.

Matthias Schmickler wird zukünftig das Bauamt verstärken und Bernhard Wördehoff wird im Ordnungsamt seinen Dienst aufnehmen.

Die beiden Bürokauffrauen Svenja Schneider und Daniela Hofschulte beginnen ihren neuen Lebensabschnitt bei der Stadtkasse und im Sozialamt; dort besonders im Bereich der Betreuung der Asylsuchenden.

Der Bürgermeister wünscht weiter eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit viel Freude an der Arbeit und den Kollegen, zum Wohle unserer Einwohner.

Auch jetzt an Hochwasserschutz denken

Nach dem Hochwasser ist vor dem Hochwasser!

Die Stadt Sinzig und die Nachbargemeinden haben in den letzten Wochen erfahren müssen, dass wir trotz unserer heutigen hochtechnisierten Welt, den Naturereignissen, durch die heftigen und anhaltenden Regenfälle, zeitweise hilflos gegenübergestanden haben.

Weder die natürliche Hochwasserrückhaltung, noch der technische Hochwasserschutz haben garantieren können, dass die Flut uns überrollt hat und viele Menschen ihr Hab und Gut verloren haben.

Die Städte und Gemeinden arbeiten mit Hochdruck daran, dass solche Katastrophen verhindert werden können. So gibt es z.B. die „Aktion Blau“, ein Programm des Ministeriums für Umwelt und Forsten, welches die landesweite Wiederherstellung von naturnahen Gewässerzuständen zum Ziel hat.

Die Stadt Sinzig wird darüber hinaus alle notwendigen Maßnahmen treffen, um den Hochwasserschutz weiter zu verbessern. Dazu gehört auch die regelmäßige Überwachung der fließenden Gewässer. Dabei wird leider zunehmend festgestellt, dass durch illegale Müllablagerungen oftmals Abflüsse verstopft oder durch große Gegenstände das Wasser nicht mehr richtig abfließen kann.

Jeder einzelne kann helfen!

Die Stadtverwaltung Sinzig appelliert an die Einsichtigkeit  der Einwohner und Gäste, nicht nur nach den Geschehnissen der letzten Wochen, ihren Müll nicht illegal zu entsorgen, sondern auf die vorgesehenen Deponien oder gekennzeichneten Abfallentsorgungszentren zu fahren.

Um Beachtung wird auch gebeten bei Materialien, die nicht gesichert sind und durch fließendes Wasser ggfs. weggeschwemmt werden können. Diese sollten gesichert werden, um eine eventuelle Verstopfung der Abflüsse zu verhindern.
Auch für Hinweise aus der Bevölkerung zu Gefahrenpunkten, ist die Stadtverwaltung Sinzig dankbar.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 48 49 50 Weiter