Versteigerung von Brennholz

Versteigerung von Brennholz

Am Mittwoch, 17.Januar 2018 findet um 18.00 Uhr im Gemeindehaus Alte Schule, Orsbeckstraße 2, Sinzig-Löhndorf eine Versteigerung von Brennholz (Buche, Eiche, sonst. Laubholz) statt. Die Stadtverwaltung Sinzig bietet aufgearbeitetes, 3m langes Brennholz an. Die Stöße haben unterschiedliche Größen bis ca. 6 Raummeter und sind direkt an PKW-fähigen Wegen im Harterscheid gelagert. Die Abgabe erfolgt an diesem Abend nur gegen Barzahlung.
Die Holzstöße können ab sofort besichtigt werden. Beim Forstrevier im Bauhof der Stadt Sinzig, Sandkauler Weg 2, sowie im Rathaus, Kirchplatz 5, Zimmer 205, liegen ab sofort Karten zur Einsicht aus, in denen die Lage des Holzes eingetragen ist.
Auf Anfrage kann die Karte auch per e-Mail übermittelt werden.

Weitere Informationen:
Forstrevier Sinzig, Tel.: 02642-3089376,
e-Mail: bauhof@sinzig.de oder im
Rathaus, Tel.: 02642-4001-52
e-Mail: helmut.feldhoff@sinzig.de

Cafe Willkommen

Cafe Willkommen
Begegnungsstätte für Flüchtlinge und ihre Helfer

Das nächste „Cafe Willkommen“ findet am Freitag, 15. Dezember von 15 bis 17 Uhr statt. Hierzu sind alle Flüchtlinge und Helfer herzlich eingeladen.

Es findet im Evangelischem Gemeindehaus, Dreifaltigkeitsweg 24 statt.

Wer Kuchen spenden oder mithelfen möchte kann sich im Koordinations-Büro melden:

mike.mercer@sinzig.de
02642-9057313
0163-4783065

Bekanntmachung

Bekanntmachung

Bäume im Stadtgebiet Sinzig werden zweimal jährlich durch Fachpersonal geprüft.
Bei Bedarf wird ein Sachverständiger hinzugezogen.
Als Ergebnis dieser Prüfungen kann es erforderlich werden, dass Bäume aus Gründen der Verkehrssicherheit gefällt werden müssen. Die Fällungen werden
vorzugsweise außerhalb der Brutzeiten, zwischen dem 01.Oktober und dem 28. Februar, durchgeführt.
Wenn sich die Möglichkeit ergibt, werden die gefällten Bäume durch Neupflanzungen ersetzt.

Wir bitten darum, die ausführenden Firmen nicht zu behindern, damit die Arbeiten zügig und ohne Gefährdung durchgeführt werden können.

Für Fragen steht Herr Frank Schauff, zertifizierter Baumprüfer der Stadt Sinzig, Telefon 02642/ 4001 60, gerne zur Verfügung.

 

Stadtverwaltung Sinzig
Kroeger, Bürgermeister

Schneeräumpflicht/Winterdienst

Wird durch Schneefall die Benutzung von Gehwegen erschwert, so ist der Schnee unverzüglich durch den Eigentümer/Besitzer des angrenzenden Grundstückes wegzuräumen. Gefrorener oder festgetretener Schnee ist durch Loshacken zu beseitigen. Der weggeräumte Schnee ist so zu lagern, dass der Verkehr auf den Fahrbahnen und Gehwegen nicht wesentlich eingeschränkt und der Abfluss von Oberflächenwässern nicht beeinträchtigt werden. Weiterlesen »

Bekanntmachung: Überörtliche Kassenprüfung

Bekanntmachung

Überörtliche Kassenprüfung

Das Rechnungs- und Gemeindeprüfungsamt des Landkreises Ahrweiler hat bei der Stadtverwaltung Sinzig am 31.08.2017 eine unvermutete überörtliche Kassenprüfung durchgeführt.

Über das Ergebnis dieser Prüfung wurde der Stadtrat in der Sitzung am 30.11.2017
unterrichtet.

Gem. § 110 Abs. 6 der Gemeindeordnung sind die Prüfungsergebnisse öffentlich auszulegen.

Der Bericht über die überörtliche Kassenprüfung der Stadtverwaltung Sinzig liegt zur Einsichtnahme für die Dauer von sieben Werktagen und zwar von Montag, 11.12.2017 bis einschließlich Dienstag, 19.12.2017 im Bürgerbüro der Stadtverwaltung Sinzig, Kirchplatz 5, innerhalb der Öffnungszeiten des Rathauses

Montag bis Mittwoch 8.30 Uhr bis 16.00 Uhr
Donnerstag 8.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Freitag 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr öffentlich aus.

 

Sinzig, 06.12.2017
Kroeger
Bürgermeister

Jahresabschluss zum 31.12.2016 – Betriebszweig Wasserwerk –

Bekanntmachung

 

Der Rat der Stadt Sinzig hat in seiner Sitzung am 30. November 2017 den Jahresabschluss zum 31. Dezember 2016 der Stadtwerke Sinzig –
Wasserwerk – festgestellt und beschlossen, den Jahresgewinn in Höhe
von € 151.291,10 der Allgemeinen Rücklage zuzuführen. Die Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft Dornbach GmbH, Koblenz, hat den Jahresabschluss geprüft und einen uneingeschränkten Bestätigungsvermerk erteilt.

Der Jahresabschluss, der Lagebericht und der Bestätigungsvermerk können in der Zeit vom 11.12.2017 bis 19.12.2017 während der üblichen Öffnungszeiten bei den Stadtwerken Sinzig, Kölner Straße 24, eingesehen werden.

Sinzig, den 01.12.2017

gez.:
Lischwé
Werkleiter

Jahresabschluss zum 31.12.2016 – Betriebszweig Abwasserwerk –

Bekanntmachung

Der Rat der Stadt Sinzig hat in seiner Sitzung am 30. November 2017 den Jahresabschluss zum 31. Dezember 2016 der Stadtwerke Sinzig –
Abwasserwerk – festgestellt und beschlossen, den Jahresgewinn in Höhe
von € 287.343,46 der Allgemeinen Rücklage zuzuführen. Die Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft Dornbach GmbH, Koblenz, hat den Jahresabschluss geprüft und einen uneingeschränkten Bestätigungsvermerk erteilt.

Der Jahresabschluss, der Lagebericht und der Bestätigungsvermerk können in der Zeit vom 11.12.2017 bis 19.12.2017 während der üblichen Öffnungszeiten bei den Stadtwerken Sinzig, Kölner Straße 24, eingesehen werden.

Sinzig, den 01.12.2017

gez.:
Lischwé
Werkleiter

Parkerleichterungen für Soziale Dienste

Soziale Dienste haben Anspruch auf eine sogenannte „Parkerleichterungen“. Konkret bedeutet dies: Sie erhalten von der Straßenverkehrsbehörde eine Genehmigung, die ihnen zum Beispiel erlaubt, mit ihrem Firmenfahrzeug im eingeschränkten Halteverbot bis zu drei Stunden oder an Parkuhren und Parkscheinautomaten ohne zeitliche Begrenzung und ohne Gebühr zu parken.

Ab sofort ist der Antrag auf Erteilung einer kreisweiten Parkerleichterung für ortsansässige Unternehmen in Sinzig bei der Stadtverwaltung erhältlich.

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Marc Wilhelms unter der Tel. Nr. 02642/4001-33 zur Verfügung.

Sammeln von Stechpalmen-, Mistelzweigen und Moosen

In der Advents- und Weihnachtszeit kommen immer wieder Fragen bezüglich des Sammelns von Stechpalmen-, Mistelzweigen und Moosen auf. Die Forstverwaltung möchte daher darauf hinweisen, dass besonders geschützte Pflanzen nach Anhang 1 der Bundesartenschutzverordnung (BArtSchV) weder für den Privatgebrauch noch für den gewerblichen Gebrauch gesammelt werden dürfen.

Für diese Arten gelten die Bestimmungen des § 44 Bundesnaturschutzgesetztes (BNatSchG) (Besonderer Artenschutz). Dies betrifft folgende Arten:

Im Einzelnen handelt es sich dabei um

Zugriffsverbote, nach § 44 Abs. 1 Nr. 4 BNatSchG ist es verboten, wild lebende Pflanzen der besonders geschützten Arten oder ihre Entwicklungsformen aus der Natur zu entnehmen, sie oder ihre Standorte zu beschädigen oder zu zerstören. Besitzverbote, nach § 44 Abs. 2 Nr. 1 BNatSchG ist es ferner verboten, Tiere und Pflanzen der besonders geschützten Arten in Besitz zu nehmen. Vermarktungsverbote, und nach § 44 Abs. 2 Nr. 2 BNatSchG ist es verboten, Tiere und Pflanzen der besonders geschützten Arten zu verkaufen, zu kaufen, zum Verkauf oder Kauf anzubieten.

Für andere Arten – wie zum Beispiel Mispel (Vicum album) gelten die Bestimmungen des § 39 BNatSchG (Allgemeiner Artenschutz): Nach § 39 Abs. 3 BNatSchG und i.V. m. § 23 Abs. 1 Landeswaldgesetz (LWaldG) darf Jeder wild lebende Blumen, Gräser, Farne, Moose, Flechten, Früchte, Pilze, Tee- und Heilkräuter sowie Zweige wild lebender Pflanzen aus der Natur an Stellen, die keinem Betretungsverbot unterliegen, in geringen Mengen für den persönlichen Bedarf pfleglich entnehmen und sich aneignen: Handstraußregelung. Das gewerbliche Entnehmen, Be- und Verarbeiten wild lebender Pflanzen bedarf unbeschadet der Rechte der Eigentümer und sonstiger Nutzungsberechtigter der Genehmigung der zuständigen Naturschutzbehörde (Kreisverwaltung Ahrweiler). Nach § 23 Abs. 2 und Abs. 3 LWaldG ist das gewerbliche Entnehmen nur mit besonderer Erlaubnis der Waldbesitzenden und nur insoweit gestattet, als die Wirkungen des Waldes und sonstige Rechtsgüter (z.B. Bäume) nicht beeinträchtigt werden. Geschützte Naturbestandteile (Pflanzen und Lebensgemeinschaften), die nach natur- und artenschutzrechtlichen Bestimmungen unter Schutz gestellt sind, dürfen auch mit Erlaubnis der Waldbesitzenden nicht entnommen werden. Unabhängig von den artenschutzrechtlichen Bestimmungen gelten natürlich auch die Schutzgebietsbestimmungen gemäß BNatSchG und LNatSchG, insbesondere die Naturschutzgebiets-Rechtsverordnungen, die die Entnahme von Pflanzen generell verbieten.

Für weitere Fragen steht Ihnen Herr Stephan Braun, Stadtverwaltung Sinzig, unter der Tel. Nummer 02642/3089377, eMail: forst@sinzig.de gerne zur Verfügung.

Weihnachtsbaum in Sinzig aufgestellt; Vorbereitungen für den Adventsmarkt laufen auf Hochtouren

 

Alle Jahre wieder ist es wieder soweit: die besinnlichste Zeit des Jahres beginnt und somit auch die Vorbereitungen für den am zweiten Adventswochenende stattfindenden Weihnachtsmarkt in Sinzig.

Bereits einige Wochen zuvor rücken daher auf dem Sinziger Kirchplatz die Mitarbeiter des städtischen Bauhofes mit großem Gefährt und einem riesigen Kran an, um einen prächtigen Weihnachtsbaum mitten auf dem Platz aufzustellen.
In diesem Jahr leuchten in der Advents- und Weihnachtszeit insgesamt 1.200 Lichter an der fast 18 Meter hohen Edeltanne aus einem Sinziger Privatgarten der Familie Schäfer aus Löhndorf.

Mit 4,3 t Gewicht ist er der größte Weihnachtsbaum, der bislang auf dem Kirchplatz aufgestellt wurde. „Es ist eine schöne Geste, dass sich jedes Jahr so viele Sinziger bereit erklären, uns kostenlose eine ihrer Tannen zur Verfügung zu stellen. Dafür möchte ich mich ganz herzlich bedanken!, freut sich Bürgermeister Wolfgang Kroeger.

Am zweiten Advent-Wochenende (09.-10.12.2017) verwandelt sich der Sinziger Kirchplatz erneut in ein vorweihnachtliches Lichtermeer. Im Herzen der Barbarossastadt leuchten die Kirche St. Peter und das Rathaus im festlichen Glanz der weihnachtlichen Illumination und mittendrin der prächtige Weihnachtsbaum.

Der Duft von Lebkuchen, Glühwein, Maronen und Tannengrün wird über den Platz ziehen, dem die Adventspagoden und das kleine Hüttendorf ein nostalgisches Ambiente verleihen werden. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, denn die Sinziger Vereine und Aussteller sorgen nicht nur für das leibliche Wohl, sondern haben auch die passende Adventsdekoration für zu Hause oder Weihnachtsgeschenke im Angebot.

Während der Nikolaus bei seinem Besuch in staunende Kinderaugen blicken wird, sorgen die Sinziger Turmbläser am Samstagabend auch bei den Erwachsenen für eine besinnliche Atmosphäre und ein gemütliches Adventswochenende.

Weitere Informationen zum Adventsmarkt gibt es beim Tourist-Service Sinzig, Bachovenstraße 10, 53489 Sinzig, Tel. 0 26 42 / 98 05 00, Fax: 0 26 42 / 98 05 01, www.sinzig-info.de und tourist-info@sinzig.de

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 25 26 27 Weiter