Rats- und Informationssystem der Stadt Sinzig

Auf der Internetseite der Stadt Sinzig finden Sie  im Rats- und Informationssystem alle Sitzungstermine und öffentliche Niederschriften zu Sitzungen.

Sie finden das Rats- und Informationssystem auf der Startseite , rechte Seite, unter dem grünen Button… Rathaus

oder klicken Sie hier:

Rats- und Informationssystem der Stadt Sinzig

 

 

Schwarzwildschäden im bebauten Bereich

Im Frühjahr und Herbst ist nicht nur für Autofahrer erhöhte Vorsicht geboten, wenn Schwarzwild auf einmal unverhofft auf die Straßen stürmt.

Auch die Grundstückseigentümer sind in diesen Zeiten aufgefordert, ein besonderes Augenmerk auf ihren Besitz zu richten, denn für die Vermeidung von Wildschäden ist jeder Eigentümer selbst verantwortlich, z.B. durch Bau eines geeigneten Zaunes.

Ersatzpflichtig für Wildschäden ist grundsätzlich die zuständige Jagdgenossenschaft oder der Jagdpächter, wenn es sich um eine landwirtschaftliche Fläche handelt.
Bei Wildschäden in bebauten Gebieten besteht gemäß Jagdgesetz jedoch kein Anspruch auf Schadensersatz durch die Jagdgenossenschaft oder die öffentliche Hand.

Bei Schäden an landwirtschaftlichen Grundstücken ist das Ordnungsamt,
Kirchplatz 5, Tel. 02642/4001-0 zu informieren und für die Einleitung des Verfahrens zur Regulierung des Wildschadens zuständig.

Capella Antiqua Bambergensis am 21. Oktober in der Pfarrkirche St. Peter Sinzig

Am Samstag, 21. Oktober findet um 18 Uhr im Rahmen des Stadtjubiläums „750 Jahre Sinzig“ ein einzigartiges Konzertprogramm statt.

Zu Gast in der Pfarrkirche St. Peter in Sinzig ist die Capella Antiqua Bambergensis mit den Solisten Jule Bauer und Murat Coskun.

Sie spannen einen musikalischen Bogen zwischen Orient und Okzident. Die Zeit der Kreuzfahrer, der sagenhaften Geschichten der Stauferkaiser, Richard Löwenherz, Walther von der Vogelweide, Sultan Saladin und das ewige Ringen um die Heilige Stadt Jerusalem werden in dieser musikalischen Reise ins Mittelalter wieder lebendig.

Das Konzert öffnet den Besuchern ein Fenster in längst vergangene Jahrhunderte. Die Capella Antiqua Bambergensis lässt auf ihren Konzerten über 40 mittelalterliche Instrumente erklingen: Sackpfeifen, Platerspiel, Schlüsselfiedel, Drehleier, Flöten verschiedenster Größe, Harfe, Cornetto Muto und Percussion.

Dabei wird auf größtmögliche Authentizität der Instrumente Wert gelegt, die zu einem guten Teil aus der Werkstatt des Capella-Mitglieds und Instrumentenbaumeisters Andreas Spindler stammen.

Murat Coskun ist ein international gefragter Percussionist, der seine musikalische Inspiration aus der türkisch-orientalischen Musik schöpft. Gleichzeitig nutzt er alle Elemente der alten und neuen Musik des Okzidents und verbindet sie mit Rhythmen und Melodien der traditionellen arabischen Musik.

Jule Bauer ist eine Virtuosin auf der Schlüsselfiedel/Nykelharfe und verzaubert das Publikum mit ihrer wundervollen Stimme.

Weitere Informationen unter www.capella-antiqua.de.

Konzertkarten sind ab sofort bei der Volkshochschule der Stadt Sinzig, Kirchplatz 5, 53489 Sinzig sowie ab 17 Uhr an der Abendkasse erhältlich. Bei weiteren Fragen stehen die Mitarbeiter der Volkshochschule gerne zur Verfügung unter Tel. (0 26 42) 40 01 31.

Pressemitteilung

VHS Sinzig

Wiederaufbau der Cäcilia Schutzhütte in Sinzig beginnt

Finnisches Holz im Sinziger Stadtwald
Wiederaufbau der Cäcilia Schutzhütte in Sinzig beginnt

Vor genau einem Jahr kam es zu einem Großeinsatz der Sinziger Feuerwehr. Das beliebte Sinziger Ausflugsziel auf dem Mühlenberg, die Cäcilia-Hütte des Männergesangvereins Cäcilia Sinzig 1859 e.V., wurde Opfer von Brandstiftern. Nachdem der gemeinsame Beschluss des Wiederaufbaus gefasst war und die Baugenehmigung zum „Wiederaufbau der Cäcilia Schutzhütte mit Vereinsheim auf dem Mühlenberg“ von der Kreisverwaltung Ahrweiler vorlag, begann die Beauftragung der Fachfirmen.

Bürgermeister Wolfgang Kroeger konnte nun gemeinsam mit Büroleiter Hans-Joachim Weiss und dem Vorstandsmitglied des MGV Cäcilia, Peter Romainczyk, die erste Ladung des finnischen Tannenholzes in Empfang nehmen.

„Beim Öffnen der ersten Palette, kam uns ein ganz intensiver Tannenduft entgegen, obwohl wir mitten im heimischen Wald standen“. Es ist schon beeindruckend, wenn man sich vorstellt, dass aus den 80 m³ geschnitten Holzblöcken, die eine Gesamtlänge von 2,5 km haben, nun, wie aus Duplosteinen, das neue Vereinsheim des MGV Cäcilia in wenigen Wochen aufgebaut sein wird“, so Kroeger.
Nach der Fertigstellung, die für Ende Oktober geplant ist, kann der Innenausbau beginnen, um den Gästen aus nah und fern bald wieder ein beliebtes Ausflugs- und Einkehrziel präsentieren zu können.

Bücherflohmarkt in Sinzig am 3. Oktober

Bücherherbst mit „Barbarossa-Slam“
Malerei, Musik, Lyrik und Bücherflohmarkt

Sinzig. Traditionell bietet die Sinziger Buchhandlung „Lesezeit, Bücher und Wein“ am 3. Oktober den diesjährigen „Bücherflohmarkt“ vor dem Rathaus an. Ab 9.00 Uhr wird der Kirchplatz für einen Tag zum größten Bücherflohmarkt der Umgebung. Pro Stand wird eine Gebühr von 3,- € erhoben, die vor Ort gezahlt werden kann.

Was viele Literaturfreunde in die Barbarossastadt lockt, wird dieses Jahr durch Angebote von Michael Nitsche und der dt.-fin. Gesellschaft erweitert.
Hellevi Oedekoven hat als Kulturbeauftragte der Bezirksgruppe Ahrtal in diesem Jahr die finnische Malerin Sinikka Airaksinen-Rade eingeladen. Diese wird unter ihrem Motto „Facing you“ vom 3. – 5.10.2017 im Rathaus mit wenigen Linien „das Wesentliche“ –durch Kohlezeichnungen auf Papier bringen. Für 20,- € kann sich jeder Gast des Bücherherbstes von 9 – 13 Uhr portraitieren lassen.
Darüber hinaus wird von 10.00 – 10.45 Uhr und 11.30 – 12.15 Uhr im Ratssaal der Barbarossa-Slam mit Michael Nitsche begleitend zum Sinziger Bücherherbst stattfinden. Bürger/innen Sinzigs und Umgebung präsentieren eigene kurze Texte vor Publikum. Dazwischen gibt es Musik, u.a. einige neue Sinzig-Lieder, die für das Stadtfest 750 Jahre Stadt Sinzig entstanden sind.

Eröffnung der „Barbarossaschleifen“ in Sinzig am 08. Oktober

Neues Wanderangebot im Ahrtal
Eröffnung der „Barbarossaschleifen“ in Sinzig am 08. Oktober

Das Wanderparadies Ahrtal wurde weiter ausgebaut und pünktlich zum goldenen Herbst eröffnet Bürgermeister Wolfgang Kroeger am 08. Oktober die zwei neuen „Barbarossaschleifen“.

Um 9.00 Uhr ist Treffpunkt auf dem Kirchplatz in Sinzig und von dort wird es gemeinsam mit den Wanderführen, Wilfried Arenz und Markus Mies, vom Eifelverein Sinzig auf zwei geführte Wanderungen gehen.

Das Projekt, das aufgrund des Sinziger Stadtjubiläums ins Leben gerufen wurde, ist in Zusammenarbeit mit dem Eifelverein Sinzig umgesetzt worden, der auch die Erstmarkierung vorgenommen hat.

Es gibt zwei unterschiedliche Touren. Zum einen, die mit einem grünen 750-Jahre-Logo ausgezeichnete 15 Kilometer lange Barbarossaschleife. Sie führt vom Stadtgebiet aus in den idyllischen Sinziger Wald, über den Segelflughafen Mönchsheide über die Gemeinden Franken und Koisdorf zurück nach Sinzig. Der leicht begehbare Rundweg bietet weite Ausblicke ins Ahr- und Rheintal. Neben Wäldern und Wiesen säumen Sehenswürdigkeiten wie die Pfarrkirche St. Michael in Franken oder Koisdorf, die Heimat der Käskömpche den Weg der Wanderer.

Zum anderen die 18 Kilometer lange Barbarossaschleife mit einem blauen 750-Jahre-Logo markiert. Diese führt von der Stadt Sinzig aus entlang der Ahr zum ehemaligen Kurort Bad Bodendorf, der mit seinem malerischen Fachwerk und dem nostalgischen Thermalfreibad beeindruckt. Durch behaglichen Mischwald und mit Fernsichten in die Eifel, führt der Rundweg in das Rosendorf Löhndorf mit seinen wunderschönen kleine Gassen und Fachwerkhäusern. An weiten Wiesen und Pferdeweiden und –höfen vorbei geht es über Westumer Kreuzweg, durch den neuen Mehrgenerationenplatz weiter ins Stadtgebiet Sinzig und zum Endpunkt des Wanderweges.
Jeder ist herzlich willkommen diese Wege zu entdecken. Ob im Rahmen der geführten Wanderungen am 8. Oktober oder später auf eigene Faust. Im Rahmen der Eröffnungswanderung werden in verschiedenen Ortsteilen Verpflegungsstationen angeboten.

Veranstaltungskalender der Stadt Sinzig geht in Druck

Die Stadtverwaltung Sinzig bittet alle Sinziger Vereine, Gruppen und Organisationen, die bereits jetzt ihre Termine für das Jahr 2018 festgelegt haben, diese bis zum 30.09.2017 an die Tourist-Information zu übermitteln, da der Veranstaltungskalender für das kommende Jahr in Druck geht.
Tourist Info-Sinzig, Ruf 02642/980500, E-Mail tourist-info@sinzig.de

Bekanntmachung des Tages der Wahl der/des Ortsvorsteherin/ Ortsvorstehers des Ortsbezirks Sinzig- Löhndorf und über die Einreichung von Wahlvorschlägen

Bekanntmachung des Tages der Wahl der/des Ortsvorsteherin/ Ortsvorstehers des Ortsbezirks Sinzig-
Löhndorf und über die Einreichung von Wahlvorschlägen
I.
Am Sonntag, 26. November 2017, findet die Wahl der/des Ortsvorsteherin/ Ortsvorstehers im Ortsbezirk
Sinzig-Löhndorf statt.
Eine etwa notwendig werdende Stichwahl wird am Sonntag, 10. Dezember 2017, durchgeführt.
Aufgrund des § 62 des Kommunalwahlgesetzes (KWG) und des § 74 Abs. 1 der Kommunalwahlordnung
(KWO) fordere ich hiermit zur Einreichung von Wahlvorschlägen für die Wahl der/des Ortsvorsteherin/ Ortsvorstehers
im Ortsbezirk Sinzig-Löhndorf auf.
II.
Wahlvorschläge können von Parteien im Sinne des Artikels 21 des Grundgesetzes, von Wählergruppen
sowie von Einzelbewerberinnen und Einzelbewerbern eingereicht werden. Parteien und Wählergruppen
können auch eine gemeinsame Bewerberin oder einen gemeinsamen Bewerber in einem gemeinsamen
Wahlvorschlag benennen.
Parteiwahlvorschläge und Wahlvorschläge mitgliedschaftlich organisierter Wählergruppen sind in einer Versammlung
der wahlberechtigten Mitglieder oder Vertreterinnen und Vertreter des Wahlgebiets, Wahlvorschläge
nicht mitgliedschaftlich organisierter Wählergruppen in einer Versammlung, zu der die Wahlberechtigten
des Wahlgebiets einzuladen sind, in geheimer Abstimmung aufzustellen. Eine gemeinsame Bewerberin
oder ein gemeinsamer Bewerber kann auch in geheimer Abstimmung einer gemeinsamen Versammlung
von wahlberechtigten Mitgliedern/Anhängerinnen und Anhängern/ Vertreterinnen und Vertretern der beteiligten
Parteien und Wählergruppen gewählt werden.
Eine Partei, die unter § 16 Abs. 4 KWG fällt, muss spätestens am 54. Tag vor der Wahl bis 18 Uhr beim
Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz, Mainzer Straße 14-16, 56130 Bad Ems, die Teilnahme an der Wahl anzeigen
und ihre Eigenschaft als Partei im Sinne des Parteiengesetzes nachweisen. Dies entfällt, wenn die
entsprechende Bestätigung zur Wahl der derzeitigen Vertretungskörperschaft eingereicht worden war.
III.
Die Wahlvorschläge müssen von einer Mindestzahl von Wahlberechtigten des Wahlgebiets, die den Wahlvorschlag
unterstützen, unterschrieben sein (Unterstützungsunterschriften), soweit die Wahlvorschlagsträger
nicht nach § 16 Abs. 3 oder § 62 Abs. 3 Satz 2 KWG davon befreit sind. Für jede Wahl darf jeweils nur ein
Wahlvorschlag unterschrieben werden.
Die Wahlvorschlagsträger sind für die Beibringung einer ausreichenden Zahl gültiger Unterstützungsunterschriften
ausschließlich selbst verantwortlich. Nach Ablauf der Einreichungsfrist (Abschnitt IV) können Unterstützungsunterschriften
nicht mehr geleistet werden.
In einem Wahlvorschlag zur Wahl der/des Ortsvorsteherin/ Ortsvorstehers darf nur eine Bewerberin oder ein
Bewerber benannt werden.
Der Wahlvorschlag muss von mindestens 30 wahlberechtigten Personen unterzeichnet sein. Bei Wahlvorschlägen
von Parteien und Wählergruppen, auf die § 16 Abs. 3 KWG zutrifft, bedarf es keiner Unterstützungsunterschriften.
IV.
Der vollständig unterzeichnete Wahlvorschlag soll mit den erforderlichen Anlagen möglichst frühzeitig bei
dem zuständigen Wahlleiter bei der Stadtverwaltung Sinzig, Kirchplatz 5, 53489 Sinzig, eingereicht
werden. Die Einreichungsfrist läuft am 48. Tag vor der Wahl (§ 62 Abs.1 i. V. m. § 16 Abs.1-4 KWG) ab,
Montag, 9. Oktober 2017, 18 Uhr.
V.
Amtliche Formblätter für die Unterstützungsunterschriften, Vordrucke für Wahlvorschlag, Niederschrift über
die Benennung der Bewerberin oder des Bewerbers, Erklärungen der Bewerberin oder des Bewerbers und
Bescheinigung der Wählbarkeit der Bewerberin oder des Bewerbers sind beim Wahlleiter/ Stadtverwaltung
Sinzig, Kirchplatz 5, 53489 Sinzig erhältlich.
Sinzig, 05.09.2017
Kroeger
Wahlleiter

Kripper Straße teilweise wieder frei

Seit Donnerstag, dem 31. August, ist die Kripper Straße bis zur Einfahrt Aldi wieder frei befahrbar. Die Umleitung über die Straße „Grüner Weg“ entfällt somit.
Im weiteren Bauabschnitt werden nun die restliche Kripper Straße, sowie die Zufahrt zu den Discounter KIK und Roßmann kanalisiert und die restlichen Straßenflächen hergestellt. Eine direkte Zufahrt zu diesen beiden Discountern KIK und Roßmann ist bis zur Beendigung der Baumaßnahme nicht mehr möglich. Beide können jedoch fußläufig über den Aldi-Parkplatz erreicht werden.
Sinzig, den 04.09.2017
Stadtwerke Sinzig

Dank an alle Beteiligten für wieder einmal vier sehr schöne und stimmungsvolle Kirmestage!

„In diesem Jahr möchte ich mich ganz besonders bei den Anwohnern bedanken, die nicht nur an den Kirmestagen, sondern während aller Jubiläumsveranstaltungen, trotz einiger Einschränkungen und erhöhter Lautstärke, die Feste in Sinzig unterstützt haben“.

Bürgermeister Wolfgang Kroeger richtet seinen Dank auch an alle Mitwirkenden und Schausteller, die durch ihr großes Engagement mitgeholfen haben, dass die traditionelle Sinziger Kirmes wieder einmal zu einem geselligen Miteinander, mit viel Spaß und guter Laune und einem Highlight in unserer Region wurde.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 35 36 37 Weiter