Um die Webseite optimal zu gestalten, fortlaufend zu verbessern und das bestmögliche Web-Erlebnis bieten zu können, werden auf dieser Website Cookies verwendet. Mit der weiteren Verwendung dieser Website stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. In den Einstellungen Ihres Browsers können Sie Cookies kontrollieren, deaktivieren oder löschen.
Mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren Sie hier. Cookies zustimmen

Volkshochschule (VHS)

Volkshochschule (VHS)

Die VHS Sinzig bietet Ihnen moderne Weiterbildung mit Pfiff. Mit berufsbezogenen und kreativen Kursen, Wochenendlehrgängen, Vorträgen und Studienreisen, Tagesfahrten und Konzerten finden Sie hier ein breites Themenspektrum mit Angeboten zu unterschiedlichen Zeiten: am Wochenende, vormittags oder abends.

Qualifizierte Kursleiterinnen und Kursleiter garantieren qualifizierte Informationsvermittlung auf hohem Niveau.

Und das Ganze mit einem ausgewogenen Preis-/Leistungsverhältnis.

Volkshochschule Sinzig
Tel.: 02642 – 4001-31
Fax: 02642 – 4001-73

Programm 2019/2020

Das Programm der VHS ist in Kategorien unterteilt und kann jeweils als PDF-Datei geöffnet werden.

Einzelveranstaltungen / Vorträge / Exkursionen
Kultur und Gestalten
Sprachen
Arbeit und Beruf
Gesundheit
Junge VHS
Kurse in Bad Bodendorf

Falls Sie in unserem Programmangebot noch nicht das Passende gefunden haben, schauen Sie doch auch mal in das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz:

Anmeldung

Anmeldungen zu den Kursen der VHS Sinzig können persönlich, telefonisch, schriftlich oder per E-Mail-Formular bei der VHS-Geschäftsstelle (02642 – 4001-31) erfolgen. Sie sind verbindlich und verpflichten zur Zahlung der Gebühr.

Wichtig: Eine Anmeldebestätigung wird nicht zugesandt, die Teilnehmer erhalten nur eine Benachrichtigung bei Nichtzustandekommen oder Änderungen.

Geben Sie bei Ihrer Anmeldung zu VHS-Kursen der Volkshochschule Sinzig immer Name, Vorname, Adresse und Telefonnummer an.

Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie die AGBs und die Datenschutzbestimmungen.

Zum Anmeldeformular

Für Kursteilnehmer unter 18 Jahren benötigen wir eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten.
Bitte geben Sie diese Einverständniserklärung für die Teilnahme Ihres Kindes / Jugendlichen vor Kursbeginn in der Volkshochschule ab oder senden sie als Scan per E-Mail an vhs@sinzig.de oder per Fax an 02642 – 4001-73.

AGB und Hinweise

1. Anmeldungen
Die Teilnahme an Veranstaltungen/Kursen ist nur nach verbindlicher Anmeldung bei der Geschäftsstelle möglich. Die Anmeldung verpflichtet zur Zahlung der Gebühr.
Die Teilnehmer erhalten eine Benachrichtigung bei Nichtzustandekommen oder Änderungen. Anmeldebestätigungen werden nur bei schriftlichen Anmeldungen (Brief, Fax, E-Mail, Anmeldeformular) zugesandt. Erhält der angemeldete Teilnehmer keine Absage, ist davon auszugehen, dass der Kurs wie angekündigt stattfindet.
Für Teilnehmer unter 18 Jahren ist bei der Anmeldung die Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten erforderlich (zu finden auf www.sinzig.de). Diese ist bis Anmeldeschluss in der Volkshochschule abzugeben oder als Scan per E-Mail an vhs@sinzig.de oder per Fax an 02642 – 4001-73 zu senden.

2. Abmeldungen
Abmeldungen müssen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) bei der VHS (nicht bei der Kursleitung) erfolgen. Sie sind spätestens bis Anmeldeschluss möglich, andernfalls werden die vollen Kursgebühren und ggf. Materialkosten.

3. Mindestteilnehmerzahl
Veranstaltungen werden in der Regel nur dann durchgeführt, wenn sich genügend Interessierte angemeldet haben. Die Mindestteilnehmerzahl liegt bei zehn Personen.
Die VHS kann Kurse bei zu geringer Teilnehmerzahl absagen. Im Einvernehmen mit den Teilnehmern und der Kursleitung können auch höhere Gebühren vereinbart oder die Anzahl der Kursabende gekürzt werden.
Bei einigen Kursen gibt es eine Preisstaffelung. Bei diesen wird das Einverständnis der Teilnehmer vorausgesetzt. Für die Berechnung des Kurspreises ist der erste Kursabend maßgeblich.

4. Gebühren
a) Die Gebühren für Kurse werden ab der ersten Stunde fällig, in der Sie von der Kursleitung einen Überweisungsträger erhalten.
b) Die Gebühren bei Exkursionen werden vor Beginn fällig. Sie erhalten circa eine Woche im Voraus einen entsprechenden Überweisungsträger per Post.
Die angegebenen Teilnehmergebühren verstehen sich pro Person. Bei Überweisung der Gebühr ist die Kursnummer als Verwendungszweck anzugeben.
In der Kursgebühr sind die Kosten für Lehrbücher und sonstige Materialien in der Regel nicht enthalten. Diese zusätzlichen Gebühren sind vor Ort bei der Kursleitung zu entrichten.

5. Gebührenermäßigung
a) Schüler, Studenten, Auszubildende, in Berufsvorbereitung befindliche, Wehrdienstleistende und Personen mit einer anerkannten Behinderung von mind. 50% zahlen bei Vorlage entsprechender Nachweise bei Kursen zwei Drittel, bei Einzelveranstaltungen die Hälfte der Gebühr.
b) Bedeutet die Zahlung der vorgesehenen Gebühr für einen Teilnehmer eine besondere Härte, kann die Gebühr auf Antrag vor Kursbeginn ermäßigt oder erlassen werden.
Ihren Anspruch auf Ermäßigung müssen Sie sofort bei der Anmeldung geltend machen. Eine spätere Erstattung von Gebühren ist nicht möglich. Bitte weisen Sie Ihren Ermäßigungsanspruch durch die Vorlage eines entsprechenden Ausweises in der Volkshochschule nach. Ausgenommen von der Ermäßigung sind Kurse, bei denen dies vermerkt ist.

6. Teilnahmebescheinigung
Eine Teilnahmebescheinigung kann auf Wunsch ausgestellt werden. Voraussetzung ist eine regelmäßige Teilnahme (mind. 80 %).

7. Haftung
Die Haftung der Volkshochschule, gleich aus welchem Rechtsgrund, ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Für Unfälle während der Veranstaltung, auf dem Weg zur und von der Veranstaltungsstätte sowie für Diebstahl und den Verlust oder die Beschädigung von Gegenständen übernimmt die Volkshochschule, auch bei Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche, keine Haftung.

8. Ferien
Während der Schulferien in Rheinland-Pfalz und an Feiertagen findet kein Unterricht statt, es sei denn, ausdrücklich wird etwas anderes mitgeteilt.

Datenschutz

1. Verantwortlichkeit für den Datenschutz
Die Volkshochschule der Stadt Sinzig, Kirchplatz 5, 53489 Sinzig (nachfolgend „VHS“ oder „wir“ genannt) ist Verantwortliche im Sinne des Datenschutzrechts.

2. Kursanmeldung
Die im Anmeldebogen sowie telefonisch abgefragten Daten werden zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen und zur Vertragserfüllung verwendet. Hierbei wird zwischen zwingend anzugebenden Daten (durch Sternchen gekennzeichnet) und freiwillig anzugebenden Daten unterschieden. Ohne die zwingend anzugebenden Daten (Name, Adresse, Telefonnummer, Geburtsjahr, bei Anmeldungen über das VHS-Formular im Internet auch E-Mail-Adresse) kann kein Vertrag geschlossen werden. Ihr Geburtsjahr erheben wir, um sicherzustellen, dass Sie volljährig sind, bzw. um bei Minderjährigkeit etwaige Vorkehrungen zu treffen sowie für statistische Zwecke.
Die Abfrage Ihrer Festnetz- bzw. Mobilfunknummer und E-Mail-Adresse erfolgt in unserem berechtigten Interesse, Sie bei Kursänderungen unmittelbar kontaktieren zu können. Auch die weiteren freiwilligen Angaben werden zur Vertragsdurchführung verwendet.
Sämtliche von Ihnen bereitgestellten Daten werden elektronisch gespeichert. Die Bereitstellung Ihrer Daten durch Sie ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Die Nichtangabe von freiwilligen Daten hat keine Auswirkungen.

3. Weitergabe Ihrer Daten
Wir geben Ihren Namen sowie Telefonnummer an den jeweiligen Kursleiter zur Vorbereitung und Durchführung des Kurses weiter. Dies umfasst auch die Kontaktaufnahme bei Änderungen.
Befinden Sie sich mit einer Zahlung in Verzug, behalten wir uns vor, Ihre Daten (Name, Anschrift) an die Stadtkasse Sinzig zur Durchsetzung der Forderung als berechtigtes Interesse weiterzuleiten.

4. Kontaktaufnahme
Wenn Sie uns eine Nachricht senden, nutzt die VHS die angegebenen Kontaktdaten zur Beantwortung und Bearbeitung Ihres Anliegens. Die Bereitstellung Ihrer Daten erfolgt abhängig von Ihrem Anliegen und Ihrer Stellung als Interessent oder Kursteilnehmer zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen bzw. zur Vertragserfüllung.

5. Speicherdauer und Löschung
Nach Vertragsabwicklung werden Ihre Daten gelöscht, es sei denn, es bestehen gesetzliche Aufbewahrungspflichten. In diesem Fall werden diese Daten bis zu 10 Jahre aufbewahrt. Ihre Daten werden für jegliche andere Verwendung außer ggf. zulässiger Postwerbung gesperrt.
Ihre Daten, die Sie uns im Rahmen der Nutzung unserer Kontaktdaten bereitgestellt haben, werden gelöscht, sobald die Kommunikation beendet beziehungsweise Ihr Anliegen vollständig geklärt ist und diese Daten nicht zugleich zu Vertragszwecken erhoben worden sind. Kommunikation zur Geltendmachung von Rechtsansprüchen wird für die Dauer der jeweiligen Verjährungsfrist gespeichert.

6. Ihre Rechte
Sie haben jederzeit das Recht, kostenfrei Auskunft über die bei der VHS gespeicherten Daten zu erhalten, unrichtige Daten zu korrigieren sowie Daten sperren oder löschen zu lassen.
Ferner können Sie den Datenverarbeitungen widersprechen und Ihre Daten durch uns auf jemand anderen übertragen lassen. Weiterhin haben Sie das Recht, sich bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde zu beschweren.

Die Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten lauten:

E-Mail: bfd@sinzig.de
Tel.: 02642 – 4001-65

Kontakt

Volkshochschule der Stadt Sinzig
Mitglied des Landesverbandes der Volkshochschulen von Rheinland-Pfalz

Geschäftsführerin: Andrea Stolletz-Maagh
Pädagogische Mitarbeiterin: Marita Naumiuk

VHS-Geschäftsstelle
Rathaus Sinzig
Kirchplatz 5
53489 Sinzig
Tel: 02642 – 4001-31
Fax: 02642 – 4001-73
E-Mail: vhs@sinzig.de

Öffnungszeiten
Montag – Mittwoch: 08.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 16.00 Uhr
Donnerstag: 08.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 18.00 Uhr
Freitag: 08.00 bis 12.00 Uhr

Bankverbindungen für Einzahlungen:
Kreissparkasse Sinzig,
SWIFT-BIC MALADE51AHR   IBAN DE47 5775 1310 00005003 06
Volksbank Koblenz Mittelrhein eG,
SWIFT-BIC GENODE51KOB   IBAN DE50 5709 0000 1594 0820 00
Volksbank RheinAhrEifel eG,
SWIFT-BIC GENODED1BNA   IBAN DE84 5776 1591 0100 1830 00

Dozenten

Unsere Kursleiterinnen und Kursleiter

A
Adenäuer, Petra 0178 – 2690272
Arzdorf, Gabriele 02642 – 7329
B
Berzen, Saskia 02642 – 2909034
C
Chatenay, Anneliese 0152 – 04945417
Coppin-Schneider, Michèle 02641 – 31480
D
Decker, Liliana 0151 – 23664261
G
Gestrich, Angelika 02642 – 44603
H
Hochstädter-Porz, Gabi 02642 – 41410
J
Junk, Brigitte 02642 – 23351
K
Kelter-Steinheuer, Ellen 02642 – 993054
Klapperich, Carolin Kontakt über VHS
Kownatka, Gisela 02642 – 996920
Kremser, Nikola 0176 – 43644240
L
Loewke, Katharina 02642 – 991053
N
Naumiuk, Marita 02642 – 44357
Nelles, Michael 02642 – 41972
Neumann, Didi Kontakt über VHS
Nobis-Schumacher, Angela 02642 – 45095
S
Dr. Scheuvens, Gertrud 02642 – 308230
Schmickler, Alfreda 02641 901892
Schmidt, Petra 02642 – 46962
Sinziger Musikschule 02642 – 935641
W
Weiss, Cäcilia Kontakt über VHS
Werner, Maike Kontakt über VHS
WingTsun-Schule 0152 – 29944527
Winkler, Andrea 0152 33963321
Z
Zauels, Michael 0178 – 5335589
Zepp, Irene 02646 – 913200

Werden Sie VHS-Dozent/in!

Die Volkshochschule der Stadt Sinzig ist ständig auf der Suche nach weiteren Kursleitungen!
Kaum ist das Programmheft für das Jahr 2018/2019 erschienen, beginnt schon die Planung für das Programm 2019/2020.

Um das Programm durch neue Themen und innovative Kurskonzepte zu erweitern, sind wir auf der Suche nach qualifizierten Kursleitungen.

Ihre Tätigkeit erfolgt als freiberuflich selbstständig tätige Lehrkraft auf Honorarbasis.

Ihnen steht eine große Auswahl an Fachbereichen zur Verfügung:

  • Politik – Gesellschaft – Umwelt
  • Kultur – Gestalten
  • Gesundheit
  • Sprachen
  • Arbeit und Beruf
  • Junge Volkshochschule
  • Frauenbildung
  • Seniorenbildung

Ihr Angebot kann als Kurs, Vortrag oder Exkursion gestaltet werden.

Unter www.sinzig.de können Sie sich einen Überblick über unsere aktuellen Kurse, Veranstaltungen und Exkursionen machen.

Sehr gerne beraten wir Sie auch bei der Gestaltung entsprechend Ihrer Qualifikationen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann rufen Sie uns an oder senden uns eine E-Mail.

Wir freuen uns auf Ihr Angebot!

Volkshochschule der Stadt Sinzig – Kirchplatz 5 – 53489 Sinzig – 02642 – 4001-31 – vhs@sinzig.de

Schlosskonzerte

Neben Kursen, Vorträgen und Tagesfahrten veranstaltet die Volkshochschule regelmäßig klassische Konzerte im Sinziger Schloss. Konzertbeginn ist um 19.30 Uhr. Karten (11,00 €) sind jeweils ab 18.30 Uhr an der Abendkasse erhältlich. Ab diesem Zeitpunkt ist auch das Schlossmuseum zur kostenlosen Besichtigung für die Konzertbesucher geöffnet. Eine Reservierung von Karten sowie die Bestellung von Jahres-Abonnements (37,50 €) sind beim Bürgerbüro sowie bei der VHS-Geschäftsstelle möglich.

Sinziger Schlosskonzerte 2019/2020

Samstag, 21. September 2019
Tango – Czardas – Klezmer

Trio Con Abbandono mit Beate Müller (Klarinette), Claudia Iserloh
(Akkordeon) und Anne-Lise Cassonnet (Violoncello)
Wenn Piazzolla die Leidenschaft entfacht und Beethoven den verlorenen Groschen
sucht…
Anne-Lise Cassonnet, Claudia Iserloh und Beate Müller gründeten 2006 das Trio
Con Abbandono, ein „Trio mit Hingabe“, dessen Name Programm ist. Das Ensemble
mit der ungewöhnlichen Klangkombination der Instrumente Klarinette, Akkordeon
und Violoncello bietet eine Fülle von Klangfarben, die das Ensemble anhand
eines breit gefächerten Repertoires quer durch die Musikgeschichte demonstriert.
Wie kaum eine andere kammermusikalische Formation verstehen es die drei Musikerinnen
mit leiden-schaftlicher Spielfreude, Charme und Humor auch in einem
heiter-unterhaltsamen Programm ihr Publikum zu fesseln. In eigenen Arrangements,
unterhaltsamer Moderation und ansprechendem Bühnenbild entsteht eine
solistisch virtuose Show voller musikalischer Überraschungen.
Mit versierter Spielkultur vereint das Trio Con Abbandono die Ursprünglichkeit
von Tango, Czardas, Klezmer und Polka mit humoristischen Einlagen, in denen
der Zuhörer neben einer heiteren Beethoven – Bearbeitung auch den musikalischen
Einsatz einer Schreibmaschine erleben kann. Ein Presseurteil von vielen:
„Kurzweil und Witz, spritzige Unterhaltung, gepaart mit charmant vorgetragenen
Anmoderationen auf höchstem Niveau“ (Plettenberg, 2013).

Samstag, 30. November 2019
Friedrich der Große

Trio Sanssouci mit Sohee Oh (Flöte), Sigrun Meny-Petruck (Oboe)
und Hans-Jürgen Thoma (Cembalo und Moderation)
Friedrich der Große war nicht nur ein bedeutender Staatsmann, sondern auch als
Flötist und Komponist ein begnadeter Musiker. Das Trio Sanssouci beleuchtet in
einem kurzweiligen, aber auch heiteren Abend den Bau des Schlosses Sanssouci,
die abendlichen Konzerte im Musikkabinett auf Sanssouci, das Verhältnis zu
Voltaire und den Neid auf das „Glücksschwein“ Carl Theodor, an dessen Hof die
sog. Mannheimer Schule zeitgleich so erfolgreich war.
In diesem Gesprächskonzert werden die Werke von Friedrich dem Großen, Anna
Amalie, Prinzessin von Preußen, des Königs Schwester, Johann Joachim Quantz,
dem Flöten- und Kompositionslehrer des Königs, Carl Ph. E. Bach, der dem Hofe
27 Jahre angehörte, und Johann Sebastian Bach, dessen „Musikalisches Opfer“
ein Thema des Königs zugrunde liegt, sowie noch ein Werk des Komponisten der
Mannheimer Schule Franz Xaver Richter aufgeführt.
Vor der übergroßen Leinwand mit dem Bild von Adolf von Menzels „Das Flötenkonzert
in Sanssouci“ werden die weitgereisten Musiker die genannten Komponisten
zu Gehör bringen.

Samstag, 7. März 2020
Klassik auf höchstem Niveau

virtuos, charmant und vielsaitig
Duo Arcopeggio mit Eva-Maria Vischi (Violine)
und Birke Falkenroth (Harfe)
Die Geigerin Eva-Maria Vischi und die Harfenistin Birke Falkenroth
erkannten bereits zu Beginn ihres Musikstudiums an der Karlsruher
Musikhochschule im Jahr 2004 den besonderen Reiz und die vielfältigen
Möglichkeiten, die ihre Instrumente im Zusammenspiel bieten. Seither
treten die beiden Musikerinnen auf zahlreichen Konzerten im In-
und Ausland auf. Dabei erklingen sowohl beeindruckende
Originalkompositionen wie die Fantaisie op. 124 von Camille Saint-Saens, aber auch
wunderschöne Bearbeitungen von Kompositionen wie Mendelssohn oder Bartok.
Besonderen Ausdruck fi ndet die klangliche Vielfalt in der temperamentvollen
spanischen Musik Sarasates.
Der Name Duo Arcopeggio setzt sich zusammen aus dem italienischen Wort für
Bogen (arco) und der harfentypischen Spielweise (Arpeggio).

Samstag, 25. April 2020
Canzonette della Vita

Italienische Lieder und Tänze aus Renaissance und Barock
Chi la Galliarda mit Miriam Deres (Gesang), Irmgard Morschhausen
(Flöten, Arrangements) und Johannes Morschhausen (Gitarre,
Arrangements)
Hätte man im 17. Jahrhundert gefragt, was das Land der Musik sei, so wäre die
Antwort eindeutig gewesen: Italien… Hier entstand die Oper und die italienische
Gesangskunst, der Belcanto, der weit über Italiens Grenzen hinaus geschätzt und
bewundert wurde. Komponisten aus ganz Europa reisten nach Italien um dort die
Kunst ihrer Kollegen zu studieren und sich vom Musikleben inspirieren zu lassen.
Und tatsächlich gab es in Italien eine Musikbegeisterung, die alle Gesellschaftsschichten
durchzog. Dabei spielten Lieder und Tänze eine maßgebliche Rolle, die
mit ihren mitreißenden Rhythmen und eingängigen Melodien eine enorme Popularität
besaßen und ihrerseits namhafte Komponisten zu neuen Werken anregten…
Eine Auswahl aus diesem reichhaltigen Fundus hat Chi la Galliarda für ihr neues
Programm „Canzonette della Vita“ zusammengestellt und arrangiert. Das Programm
umfasst neben Werken für den Konzertsaal, u.a. von Kapsberger, Falconieri
und Monteverdi Musik aus traditionellen Tanz- und Liedsammlungen der Zeit.

Samstag, 27. Juni 2020
„Tell me the truth about love“

Gemischtes Programm aus deutschen, französischen und englischen
Kunstliedern
Ellen Röcke (Gesang) und Maren Donner (Piano)
Es erwartet Sie ein Menü des Kunstliedes für Feinschmecker:
Im Entrée einladende Klänge von Roger Quilter, Vaughan Williams und Benjamin
Britten. Genießen Sie im Hauptgang tiefe Gefühle garniert mit einem Hauch Wehmut.
Von Robert Schumann, Johannes Brahms und Franz Schubert mit Seele und
Herzblut serviert. Zum Dessert – leicht wie eine Citron Meringué oder ein Mousse
au chocolat – Melodien von Camille Saint-Saëns, Erik Satie et Charles Gounod.
Es spielen und singen Maren Donner (Piano) und die aus Sinzig stammende, jetzt
in Frankreich lebende Ellen Röcke (Sopran).

Kooperationen

Theaterkreis

Unter Leitung von Brigitte Junk organisiert der Theaterkreis Sinzig-Bad Bodendorf der Theatergemeinde Bonn regelmäßig Fahrten zum Besuch von Theater- und Opernabenden zu ermäßigten Preisen.

Aus dem Spielplan folgender Häuser werden die Aufführungen ausgewählt:

  • Oper der Stadt Bonn
  • Schauspiel Bonn
  • Contra-Kreis-Theater
  • Kleines Theater Bad Godesberg

Das Verzeichnis der für den Theaterkreis ausgewählten Aufführungen können Sie bei Brigitte Junk unter Tel. 02642 – 23351 anfordern.