zum Inhalt springen zur Navigation springen

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken oder Marketingzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit von der Cookie-Erklärung auf unserer Website ändern oder widerrufen. Weitere Informationen finden Sie hier

Alle akzeptieren Details einblenden Einstellungen
Auf dieser Seite finden Sie Informationen über den Bürgermeister Andreas Geron

Der Bürgermeister

Liebe Besucher*innen dieser Website,

herzlich willkommen in Sinzig!

Ich lade Sie ein, sich hier über unsere Stadt und ihre Ortsteile Bad Bodendorf, Franken, Koisdorf, Löhndorf und Westum zu informieren.

Die schwere Flutkatastrophe im Juli hat viele Wohnhäuser sowie die kommunale Infrastruktur schwer beschädigt. Auch unser Ahrufer hat sich massiv verändert. Die Beseitigung der Flutfolgen wird uns lange beschäftigen. Schön zu sehen ist, dass die Region durch die unglaubliche Hilfsbereitschaft zahlreicher Helfer*innen enorm unterstützt wird.

Für die vielen, oft sehr bewegenden Solidaritätsbekundungen, die uns erreicht haben, die Angebote zur Unterstützung und natürlich vor allem für konkretes Tun in diesen schwierigen Zeiten danke ich Ihnen von ganzem Herzen – und das natürlich auch im Namen aller Bürger*innen unserer wunderbaren Stadt! Wir werden die Helfenden niemals vergessen.

Nicht alle Wunden werden heilen können, die durch die Flutkatastrophe geschlagen wurden. Dennoch wollen wir wieder die Stadt sein, die wir vor dem schrecklichen Ereignis gewesen sind. Gemeinsam werden wir – vielleicht mit Ihnen – bald wieder in netter Gesellschaft frohe Stunden in unserer schönen Stadt mit ihren Ortsteilen verbringen und Kultur erleben. Unser Veilchendienstagszug, unser Stadtfest „Sprudelndes Sinzig“, die traditionsreiche Kirmes, der Weinsommer, der Mittelaltermarkt oder unsere beliebten Schlosskonzerte – all diese Veranstaltungen sollen auch nach der Flut wieder das städtische Leben prägen. Viele Vereine haben bereits Veranstaltungen, Feste und weitere Aktivitäten in die konkrete Planung aufgenommen. Auf die Umsetzung dieser Ideen freuen wir uns in Sinzig.

Alle Gäste lade ich schon jetzt herzlich zum Besuch der Veranstaltungen ein.

In Sinzig und seinen Ortsteilen gibt es viel zu entdecken: Sie können die Innenstadt mit der denkmalgeschützten Kirche St. Peter und dem wunderschönen Schloss erkunden, im idyllisch gelegenen Stadtteil Franken wandern, von den Höhen Koisdorfs den Blick in das Rheintal genießen, in Westum ein Theaterstück mit Lokalkolorit anschauen, den Duft der Rosen im Rosendorf Löhndorf erleben oder in Bad Bodendorf im traditionsreichen Thermalfreibad schwimmen und Wasser direkt aus der St. Josefs Quelle trinken.

In unserem Tourist-Service auf der Bachovenstraße im Herzen der Stadt begrüßen wir Sie gerne. Hier werden Sie persönlich beraten. Auch im Rathaus sind Sie herzlich willkommen. Gastronomie, Geschäfte und Dienstleister verschiedenster Art freuen sich, wenn Sie uns besuchen.

Zudem sind wir in der glücklichen Lage, in naher Zukunft in jedem Ortsteil eine eigene Kindertagesstätte und Spielplätze anbieten zu können. Außerdem finden Sie in Sinzig alle Schulformen, was insbesondere für Familien mit Kindern von großem Interesse ist.
Mit zwei Seniorenheimen, verschiedensten Veranstaltungen für Seniorinnen und Senioren, dem Seniorentaxi sowie der immer weiter ausgebauten Barrierefreiheit ist auch an ältere Mitbürger*innen gedacht.

Jugendliche haben die Möglichkeit, unser Jugendtaxi zu nutzen und finden im „Haus der offenen Tür“ Räumlichkeiten und Freizeitangebote.

Auf der nach allen Seiten gut angebundenen Rheinschiene gelegen ist Sinzig mit öffentlichen Verkehrsmitteln ebenso gut zu erreichen wie mit dem eigenen PKW, eine Tatsache, die insbesondere von berufstätigen Pendlern und Studierenden sehr geschätzt wird. Unternehmen schätzen ebenfalls die verkehrsgünstige Lage mit guter Anbindung an die A 61 und die Nähe zu Bonn und Köln.

Allen Bürger*innen gilt mein herzlicher Gruß – und ebenso allen von außerhalb. Wir freuen uns nicht erst dann auf Sie, wenn unsere Stadt und die Region wieder ausschließlich ihre zauberhafte Seite zeigt. Auch jetzt sind Sie uns jederzeit herzlich willkommen!

Herzlichst Ihr
Bürgermeister
Andreas Geron