zum Inhalt springen zur Navigation springen

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie hier

Alle akzeptieren Auswahl akzeptieren Details einblenden
Auf dieser Seite finden Sie Informationen betreffend der Kindertagesstätten in Sinzig und eine Gesamtübersicht der Einrichtungen.

Kindertagesstätten

2021-01-12 Gemeinsames Rundschreiben für Eltern nach Beschlüssen 5.1.2021

Merkblatt Umgang mit Erkältungssymptomen in Kita+Schule

 

Appell des Kita Tag der Spitzen1 vom 15. Dezember 2020 an die Eltern im Lockdown vor Weihnachten und im neuen Jahr

Liebe Eltern,

die bisher getroffenen Beschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie in den vergangenen Wochen waren leider nicht ausreichend. Mit weiteren Kontakteinschränkungen und Einschnitten auch bei Wirtschaft und Handel sowie im privaten Umfeld – wie von der Ministerpräsidentenkonferenz am vergangenen Sonntag beschlossen – soll die Anzahl der Neuinfektionen nun sehr deutlich gesenkt werden.

Das gilt auch für Kindertagesstätten: um alle möglichen Kontakte bei der Bekämpfung der Pandemie zu vermeiden (bspw. bei der Bring- und Abholsituation), müssen auch in den Kitas die Kontakte in der Zeit vor Weihnachten bis ins neue Jahr (vom 16. Dezember 2020 bis zum 10. Januar 2021) weiter eingeschränkt werden. Die Kinder sollen dazu, dem Beschluss entsprechend, in dieser Zeit möglichst zuhause bleiben.

Die Kitas bleiben jedoch offen: es gilt ein Regelbetrieb bei dringendem Bedarf. Nur die Kinder sollen in die Kita kommen, die zuhause nicht betreut werden können. Wir wissen, dass die Lage für Familien und insbesondere für Alleinerziehende eine riesige Herausforderung ist. Wer seine Kinder nicht zuhause betreuen kann, darf deshalb seine Kinder in die Kita schicken. Das gilt ebenfalls für Kinder, deren häusliche Situation dies erfordert. Ein Nachweis ist nicht erforderlich.

Wir bitten Sie ganz eindringlich, nur dann von der Betreuung in der Kita Gebrauch zu machen, wenn Ihnen eine eigene Betreuung Ihrer Kinder wirklich nicht möglich ist. Wir müssen die Kontakte jetzt in allen Lebensbereichen stark einschränken – für unsere älteren Menschen, für kranke Menschen, aber auch für uns alle und vor allem unsere Kinder: Sie sollen bald wieder ein normales Leben führen können, wie das vor der Pandemie der Fall war. Sie brauchen ihre Kitas, ihre Erzieherinnen und Erzieher und ihre Freundinnen und Freunde. Und das geht nur, wenn die Infektionszahlen sinken. Es kommt jetzt auf jede und jeden von uns an.

Es ist deshalb sehr wichtig, dass Sie angesichts der bestehenden gesellschaftlichen Herausforderungen für sich und Ihr Kind eine verantwortliche Entscheidung treffen. Bleiben Sie wenn möglich zuhause und haben Sie vielen Dank dafür!

Wir wünschen Ihnen schöne und ruhige Feiertage und einen guten, glücklichen und gesunden Start in das neue Jahr.

Verlässliche Kindertagesbetreuung in den städtischen Kitas sichern

Das Landesjugendamt hat aktuell Maßnahmen erlassen, durch die Kindertagesbetreuung verlässlich gesichert werden soll.
Hintergrund ist das Ziel, dass Schulen und Kitas geöffnet bleiben, da die Kinder die vertrauten Bezugspersonen und die vertraute Umgebung benötigen.
Dazu muss ein Rahmen geschaffen werden, der allen gesundheitliche Sicherheit bietet und dadurch die Betreuung der Kinder sicherstellt.
Dazu gehören Hygienekonzepte, die von allen Beteiligten, Kindern wie Fachkräften, zuverlässig umgesetzt werden.
Eltern können zurzeit die Kindertagesstätten ausschließlich mit Mund-Nase Bedeckung und unter Wahrung des Abstands betreten. Elterngespräche werden terminiert und telefonisch geführt. Eltern, die ihr Kind in der Eingewöhnungszeit begleiten, tragen ebenfalls eine Mund-Nase Bedeckung.
Auch die Kinder sind von den Maßnahmen betroffen. Sie können zurzeit nicht mehr wie gewohnt alle Räume und Bereiche in der Kindertagesstätte nutzen. Besonders in den großen Einrichtungen wird darauf geachtet, dass sich die Gruppen so wenig wie möglich mischen.
Projekte, die gruppenübergreifend für eine Kindergruppe, wie die Schulkinder geplant waren, werden in kleineren Gruppen und gruppenintern durchgeführt.
Nach wie vor soll jedes Kind nach dem vertraglich vereinbarten Betreuungsumfang betreut werden. Leider lässt es sich nicht vermeiden, dass je nach personeller Besetzung die Betreuungszeit eingeschränkt werden muss. Auch Mitarbeiter*innen können ausfallen und dadurch eine Betreuung in gewohntem Umfang erschweren.
Seien Sie versichert, dass dies nur dann geschieht, wenn es die personelle Situation trotz des Einsatzes von Springerfachkräften, nicht anders zulässt.
Bitte helfen auch Sie mit, in dem Sie private Kontakte einschränken und kranke Kinder nicht in die Kita bringen, damit die Betreuung in den städtischen Kindertagesstätten in Sinzig verlässlich gesichert werden kann.

Pressemeldung der Kreisverwaltung Ahrweiler:
Frühkindliche Förderung: Chancen benachteiligter Kinder stärken

Jugendhilfeausschuss beschließt Förderung von drei Kindertagesstätten

Drei Kindertagesstätten im Kreis erhalten nach einem Beschluss des Jugendhilfeausschusses eine Förderung für ihre vorbildhaften und innovativen Konzepte und Projekte zur Verbesserung der Chancen benachteiligter Kinder. Landrat Dr. Jürgen Pföhler überreichte Helga Pollig, Leiterin der katholischen Kindertagesstätte St. Pius Ahrweiler, Alice Kröll, Leiterin der Städtischen Kindertagesstätte Storchennest in Sinzig und Karin Kick für die Städtischen Kindertagesstätten Rappelkiste, Sausewind und Sterntaler in Bad Neuenahr-Ahrweiler, die entsprechenden Förderbescheide in Höhe von insgesamt 20.000 Euro.

„Um einer sozialen Ausgrenzung entgegenzuwirken ist es wichtig, bereits in der frühen Kindheit die Chancen benachteiligter Kinder nachhaltig zu verbessern“, erläutert Siglinde Hornbach-Beckers, Leiterin des Fachbereichs Soziales in der Kreisverwaltung. Dies geschieht in den ausgewählten Einrichtungen durch ganz unterschiedliche Ansätze: Während in St. Pius neue zusätzliche Wege in Bezug auf die Inanspruchnahme von Bildungs-, Beratungs- und Unterstützungsleistungen eingeschlagen werden, setzt die Kita Storchennest auf einen kreativen Umgang im Rahmen ihrer interkulturellen Arbeit mit Eltern und Kindern. Der Schwerpunkt der Kindertagesstätten Bad Neuenahr liegt auf der Schaffung einer Beratungsstruktur, die die Kitas in Fragen der Entwicklungsförderung unterstützen soll.

Die Mittel zur Förderung der Kitas fließen aus den über das Land bereitgestellten Bundesmitteln des Gute-KiTa-Gesetzes an die ausgezeichneten Einrichtungen.

 

Liebe Sorgeberechtigte,

die Kindertagesstätten in Sinzig haben den Regelbetrieb wieder aufgenommen. Viele positive Rückmeldungen von Kindern, Erzieher*innen und Eltern bestätigen, wie sehr die Normalität in den Kitas vermisst wurde.

Regelbetrieb in Zeiten von Corona bedeutet aber auch, dass viele Herausforderungen bewältigt werden müssen. Die Kinder, die seit März 2020 die Kita nicht mehr regelmäßig besuchen konnten, müssen sich wieder an den Alltag gewöhnen. Neue Kinder und Familien warten sehnlichst darauf, den Kita Platz anzutreten und mit der Eingewöhnung zu beginnen. Die Rückkehr zur Normalität benötigt Zeit, so dass wir um Verständnis bitten, wenn sich Eingewöhnungen verzögern.

Besonders wichtig ist nun, dass Sie Ihr Kind nicht in die Kindertagesstätte bringen, wenn es erhöhte Temperatur hat, abgeschlagen ist, Durchfall hat oder erbricht. Bitte halten Sie sich in diesen Fällen strikt an das Infektionsschutzgesetz. Dies ist wichtig, um Kinder und Mitarbeiter*innen vor Ansteckung zu schützen. Personalausfälle bedeuten, dass Angebote eingeschränkt werden, im schlimmsten Fall der Regelbetrieb wieder zurückgefahren werden muss. Dies ist im Interesse aller zu vermeiden.

Gehen Sie bitte verantwortlich mit dem Befinden Ihres Kindes um und bringen Sie es erst dann wieder in die Kindertagesstätte, wenn es keine Symptome mehr zeigt. Genaue Aussagen dazu finden Sie im Betreuungsvertrag Ihres Kindes.


Aktuelle Informationen über verfügbare Plätze sowie die Anmeldung Ihres Kindes können Sie hier online vornehmen: www.ahrlini.com


 

Gesamtübersicht der Einrichtungen:

Kindertagesstätte „Storchennest“ Sinzig

Kindertagesstätte Storchennest
Dreifaltigkeitsweg 30
53489 Sinzig

Kontakt
Leitung Alice Kröll
Telefon: 02642/43996
email: kita-storchennest@sinzigaktuell.de

Weitere Informationen erfahren Sie hier: Städtische Kindertagesstätte Storchennest

Kindertagesstätte „Spatzennest“ Sinzig

Kindertagesstätte Spatzennest
Dreifaltigkeitsweg 28
53489 Sinzig

Kontakt
Leitung Barbara Rech
Telefon: 02642/44881
email: kita-spatzennest@sinzigaktuell.de

Weitere Informationen erfahren Sie hier: Kita Spatzennest

Katholische Kindertagesstätte St. Peter Sinzig

Träger: Kath. KiTa gGmbH Koblenz
Leitung Erika Scheuer
Zehnthofstr. 9
53489 Sinzig
Tel.: 02642 – 904744
Fax: 02642 – 905542
kita-sinzig@kita-ggmbh-koblenz.de
In Google Maps anzeigen

Öffnungszeiten (Mo – Fr):
07.00 Uhr – 14.00 Uhr
07.00 Uhr – 16.15 Uhr (Ganztagsplätze)

Kindertagesstätte „Max" in Sinzig-Bad Bodendorf

Kindertagesstätte Max

Leiterin: Birgit Geef
Saarstr. 23
53489 Sinzig-Bad Bodendorf
Tel.: 02642 – 980222
kita-max@sinzigaktuell.de

Weitere Informationen erhalten Sie hier: Steckbrief KITA Max

Integrative Kindertagesstätte „Zwergentreff“ Sinzig-Franken

Leiterin: Gisela Nobel
Frankenstr. 45a
53489 Sinzig-Franken
Tel.: 02636 – 7688
Fax: 02636 – 809953
kita.franken@htz-neuwied.de
www.htz-neuwied.de/integrative-kindertagesstaetten/sinzig-franken/
In Google Maps anzeigen

Öffnungszeiten:
07.30 – 16.00 Uhr (Mo – Do)
07.30 – 14.00 Uhr (Fr)

Die integrative Kindertagesstätte liegt in ländlicher Umgebung. Die pädagogische Arbeit stützt sich auf zwei Säulen. Alle Kinder werden in Anlehnung an die „Montessori-Pädagogik“ und nach dem integrativen Gedanken gefördert. Die individuellen Bedürfnisse des Kindes stehen dabei im Vordergrund.
Dabei ist Ziel, den Kindern die Möglichkeit zu bieten in einer unbeschwerten Atmosphäre ihre eigene Persönlichkeit zu entwickeln. Die Schwerpunkte liegen dabei in einer ganzheitlichen Erziehung (Motorik, Sprache, Wahrnehmung, Kreativität, Naturerfahrungen, etc.), einer Persönlichkeits- und Identitätserziehung, einer Schulung der individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie besonderen Angeboten für die Kinder im letzten Kita-Jahr. Die Kinder werden nach den Grundsätzen von Maria Montessori begleitet: „Das Kind ist Baumeister seiner selbst.“ „Hilf mir, es selbst zu tun.“

Kindertagesstätte Hellenbach Sinzig-Westum

Leiterin: Hannelore Ockenfels
Lerchenweg 4
53489 Sinzig-Westum
Tel./Fax: 02642 – 41801
kita-hellenbach@sinzigaktuell.de

Weitere Informationen erhalten Sie hier: Kita Hellenbach

Kath. Kindertagesstätte „St. Georg“ Sinzig-Löhndorf

Leiter: Timo Stahlhofen
Weststr. 11
53489 Sinzig-Löhndorf
Tel.: 02642 – 41314
E-Mail: kita-loehndorf@kita-ggmbh-koblenz.de
In Google Maps anzeigen

Öffnungszeiten:
07.00 – 14.00 Uhr (Mo – Fr)
07.00 – 16.00 Uhr (Mo –Do) – Ganztagsplätze
07.00 – 14.00 Uhr (Fr) – Ganztagsplätze

Die Kindertagesstätte St. Georg ist ein wichtiger Teil und Ort der Dorfgemeinschaft. Die Gemeinschaft aus Kindern, deren Familien und Erzieher/innen gestaltet das pfarrliche und örtliche Leben mit. Die Kinder werden in ihrer Einzigartigkeit wahrgenommen und sollen Geborgenheit spüren und Wertschätzung erfahren. Uns liegt eine zuverlässige Bindung zu den Kindern am Herzen, da nur so eine bestmögliche und individuelle Begleitung und Unterstützung ihrer Entwicklung möglich ist.
Die Kindertagesstätte ist für viele Kinder der erste Kontakt mit dem Glauben.
Wir als katholische Einrichtung möchten diesen an die Kinder und deren Familien weitergeben. Im täglichen Miteinander wollen wir den Kindern und ihren Familien unser christliches Menschenbild vermitteln. Durch Bibelgeschichten, Gebete, Traditionen und Feste im Kirchenjahr, Rituale und Gottesdienste werden diese Werte erfahrbar.

Kindertagesstätte "Moritz“ in Sinzig-Bad Bodendorf

Kindertagesstätte Moritz

Saarstr. 25
53489 Sinzig-Bad Bodendorf
Tel.: 02642 – 42354
kita-moritz@sinzigaktuell.de

Weitere Informationen erhalten Sie hier: Steckbrief Kita Moritz