zum Inhalt springen zur Navigation springen

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken oder Marketingzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit von der Cookie-Erklärung auf unserer Website ändern oder widerrufen. Weitere Informationen finden Sie hier

Alle akzeptieren Details einblenden Einstellungen

Für digitale Zukunft besser aufgestellt: Schnelles Internet für Löhndorf in Planung

Anwohner erhalten Angebot für kostenlosen Hausanschluss – Westenergie startet Vorvermarktung für Glasfaserausbau ab dem 1. Oktober 2021  – Informationsveranstaltung am 07.10.2021 in der Schützenhalle in Löhndorf

Gute Neuigkeiten für alle Anwohner*innen im Sinziger Ortsteil Löhndorf: Gemeinsam mit Westenergie Breitband plant die Stadt Sinzig den Aufbau eines flächendeckenden Glasfasernetzes für superschnelles Internet im Rosendorf. Hierzu startet Westenergie am 1. Oktober 2021 die sogenannte Vorvermarktung in Löhndorf: Bei Erreichen einer Vorvermarktungsquote von 40 Prozent wird der Netzbetreiber ein flächendeckendes Glasfasernetz in FTTH-Bauweise (FTTH = Fiber to the Home) aufbauen.

„Mit diesem Ausbau sind die Anwohner zukunftssicher aufgestellt, denn die Glasfaserkabel werden direkt bis in die Gebäude verlegt. Jedes Haus im Ausbaubereich erhält seinen eigenen Glasfaseranschluss. Übertragungsraten von 1.000 Megabit stellen dann kein Problem mehr dar, für Gewerbe und Industrie sind spezielle Übertragungsraten im Gigabitbereich möglich“, erläutert Fabian Vocktmann, Regionalmanager bei Westenergie. Viele Häuser in Löhndorf haben aktuell nur eine begrenzte Internetgeschwindigkeit und oft eine schwache Verbindung. Glasfaserkabel hingegen liefern eine stabile Internetversorgung mit hohen Bandbreiten.

„Eine schnelle Internetverbindung ist nicht nur für digitales Arbeiten unabdingbar, sondern steigert auch den Wert jedes Hauses und macht es fit für die nächste Generation“, erklärt Bürgermeister Andreas Geron. Auch der stellvertretende Löhndorfer Ortsvorsteher Norbert Fuchs begrüßt den Glasfaserausbau: „Ich freue mich sehr, dass nunmehr auch die Bürgerinnen und Bürger in Löhndorf die Möglichkeit erhalten, durch einen Glasfaseranschluss direkt bis ins Haus von einer schnellen und stabilen Internetverbindung zu profitieren. Wenn viele Anwohner*innen das Angebot eines kostenloses Hausanschlusses im Rahmen der Vorvermarktung nutzen, können wir gemeinsam unser Dorf für die digitale Zukunft wesentlich besser aufstellen.“

Vom 1. Oktober bis einschließlich 31. Dezember 2021 wird der Westenergie Vertriebspartner DVH, unter Einhaltung der geltenden Abstands- und Hygieneregeln, auf die Haushalte zukommen, um mit den Bürgerinnen und Bürgern bei Interesse über ihr persönliches Angebot zu sprechen. Zudem lädt die Stadt Sinzig gemeinsam mit Westenergie alle Anwohner*innen zu einer Informationsveranstaltung am 07.10.2021 um 19:00 Uhr in der Schützenhallte am Mühlenberg in Löhndorf ein. Im Rahmen dieser Veranstaltung informiert das Energieunternehmen detailliert zum geplanten Glasfaserausbau.

Alle Anwohner*innen von Löhndorf, die einen E.ON-Highspeed Telefonie-/ Internetdienst im Rahmen der Vorvermarktung abschließen, erhalten den Glasfaseranschluss kostenfrei. Dieses Angebot wird bis zum 31. Dezember 2021 aufrechterhalten.

Auskünfte über die Angebote sind bereits jetzt telefonisch beim Westenergie Vertriebspartner DVH unter der Rufnummer 02632 93-2092 erhältlich. Weitere Informationen finden Interessierte unter www.eon-highspeed.com.

Auf dem Foto: Der stellvertretende Löhndorfer Ortsvorsteher Norbert Fuchs, Bürgermeister Andreas Geron und Fabian Vocktmann, Regionalmanager bei Westenergie (v.l.) bei der Präsentation des Angebots im Sinziger Rathaus.
Foto: Stadtverwaltung Sinzig