zum Inhalt springen zur Navigation springen

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken oder Marketingzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit von der Cookie-Erklärung auf unserer Website ändern oder widerrufen. Weitere Informationen finden Sie hier

Alle akzeptieren Details einblenden Einstellungen Nur essenzielle Cookies akzeptieren

Impressum | Datenschutzerklärung | Cookie Erklärung

Handlauf am Christinensteg entwendet

Am Treppenaufgang der temporären Brücke am Christinensteg wurde auf der südlichen Uferseite der Handlauf aus Edelstahl gestohlen. „Aktuell ist die Brücke daher nur auf eigene Gefahr zu betreten“, so Sofia Lunnebach von der GEWI Sinzig, der Gesellschaft für Entwicklung, Wiederaufbau und Innovation mbH. „Wir kämpfen bei den Wiederaufbauprojekten ständig mit Lieferengpässen und Verzögerungen, daher ist es für uns unfassbar, dass Projekte auf diese Weise sabotiert werden“, so Bürgermeister Andreas Geron verärgert. „Zerstörungen von noch nicht eröffneten Spielplätzen, der Diebstahl von Material der im Aufbau befindlichen Sportanlage in der Hohenstaufenstraße und Vandalismus in Form von Schmierereien auf öffentlichen Anlagen schaden uns alle.“
Aufgrund der aktuellen Materialknappheit ist unklar, wann ein neuer Handlauf montiert werden kann. Von Seiten der Stadt wurde bei der Polizei Strafanzeige erstattet. Etwaige Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Remagen (Tel. 02642 9382 0) zu melden.

Auf dem Foto: Aufgang auf der nördlichen Seite mit Handlauf.

(19.01.2023)