zum Inhalt springen zur Navigation springen

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken oder Marketingzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit von der Cookie-Erklärung auf unserer Website ändern oder widerrufen. Weitere Informationen finden Sie hier

Alle akzeptieren Details einblenden Einstellungen

Hessischer Gastronom unterstützt Flutopfer

Großzügige Spende für die Hilfsangebote des CoWorking Sinzig

Über eine Spende in Höhe von 5.000 Euro konnte sich am vergangenen Montag Melanie Brücken von CoWorking Sinzig freuen. Gesammelt wurde das Geld von Hans Schmidt vom Landgasthaus Jägerhof in Maar im mittelhessischen Vogelsbergkreis. Dieser hatte kurz nach der Flut Geburtstag und Hochzeit gefeiert, dabei auf Geschenke verzichtet und stattdessen eine große Spendenbox aufgestellt. Der bekannte und beliebte Gastronom konnte sich so am Ende des Tages über eine enorme Spendensumme freuen. Gemeinsam mit seinem Sinziger Gastronomen-Kollegen Jean-Marie Dumaine wurde dann überlegt, wo das Geld sinnvoll einzusetzen sei.
„Wir haben eine lange Liste von Dingen, die wir brauchen“, so Melanie Brücken, „das Geld ist quasi schon ausgegeben.“ Seit Wochen bieten Melanie Brücken und ihr Team im CoWorking Sinzig die verschiedensten Hilfsangebote zur Bewältigung der Katastrophenfolgen und sind eine nicht mehr wegzudenkende Anlaufstelle für Betroffene und Helfer geworden. Hier – so fanden die beiden Gastronomen – ist die Spende sinnvoll angelegt.

Auf dem Foto: Hans Schmidt, Jean-Marie Dumaine und Melanie Brücken (v.l.) bei der Spendenübergabe.