zum Inhalt springen zur Navigation springen

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken oder Marketingzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit von der Cookie-Erklärung auf unserer Website ändern oder widerrufen. Weitere Informationen finden Sie hier

Alle akzeptieren Details einblenden Einstellungen
Kita-Sozialarbeit

Kita-Sozialarbeit

Neuer Arbeitskreis der Kita-Sozialarbeit in Sinzig

Bei der Stadtverwaltung Sinzig wird seit dem 01.07.2020 für die städtischen Kindertagesstätten die Kita-Sozialarbeit angeboten.
Zuständig für dieses Projekt ist die Dipl. Sozialpädagogin und Sozialarbeiterin Kerstin Deidenbach. Sie berät regelmäßig in offenen Sprechstunden in den Kindertagesstätten, ist aber selbstverständlich auch darüber hinaus immer gerne persönlicher Ansprechpartnerin bei allen Fragen, zur Beratung oder wenn Unterstützung benötigt wird.
Der Grundgedanke von Kita-Sozialarbeit ist Prävention im frühkindlichen Bereich sowie eine Unterstützung der Familien mit Kindern von 0-6 Jahren. Es ist ein familienunterstützendes Angebot mit einem großen Entlastungs- und Ergänzungsangebot für alle am Kita-Leben Beteiligten.
Da auch die Gemeinwesenarbeit Teil der Kita-Sozialarbeit ist, wurde im letzten Jahr ein Arbeitskreis von Frau Deidenbach gegründet.
Er nennt sich ‚Raus aus dem Haus‘. Motivation dafür waren drei Einzelfälle, bei denen Kita-Kinder Entwicklungsstörungen durch zu hohen, zu frühen Medienkonsum aufwiesen. Es ist nichts Neues, dass Kinder in der heutigen Zeit weniger draußen spielen, weniger Primärerfahrungen machen, mehr Medien konsumieren. Im frühkindlichen Alter kann das schädliche Auswirkungen haben und die Idee ist es, dem etwas entgegen zu setzen. Die Problematik ist sehr komplex und man braucht einen Blick auf das gesamte System Familie sowie deren Umfeld. Der Arbeitskreis möchte Familien aktivieren, mobilisieren, integrieren, Angebote machen, Aktionen planen, Bedürfnisse abfragen und mit den Menschen vor Ort einen positiven Lebensraum gestalten sowie niedrigschwellig Beratung anbieten. Es wurden bereits kleine, Corona-konforme Aktionen an St. Martin, Nikolaus sowie zu Karneval in Sinzig gemacht, um auf den Arbeitskreis aufmerksam zu machen. Auch zu Ostern wird es wieder eine kleine Aktion geben.
Zum Arbeitskreis gehören bisher: Kita-Sozialarbeit, HoT Sinzig, Migrationsberatung für Erwachsene vom DRK, Jugendmigrationsberatung Caritas, Dekanat Remagen-Brohltal, Erzieherinnen und engagierte Ehrenamtliche.
Wer Interesse hat mitzuarbeiten oder Anregungen/Ideen für Projekte einbringen möchte, erreicht Frau Deidenbach telefonisch unter 02642/9 05 73 14 oder per email Kerstin.Deidenbach@sinzig.de.

 

 

Wir freuen uns darüber, Ihnen seit dem 01.07.2020 für unsere städtischen Kindertagesstätten die Kita-Sozialarbeit anbieten zu können. Es handelt sich um ein Unterstützungsangebot für Familien mit Kinder bis zum Schuleintritt und wir schließen damit als erste Stadt an der Rheinschiene eine Lücke in der wichtigen Präventionsarbeit für die Kinder unserer Stadt. Anbei finden Sie einen Flyer, aus dem Sie alle weiteren wichtigen Informationen entnehmen können.

Flyer-KITA-Sozialarbeit-23-07-21

 

Sprechstunden und Termin

Es finden regelmäßige offene Beratungssprechstunden in den einzelnen städtischen Kitas statt. Wann diese sind, erfahren Sie in der Kita. Wenn Sie noch kein Kind in einer Kita und Fragen haben, Beratung oder Unterstützung brauchen, nehmen Sie bitte Kontakt mit Frau Deidenbach auf. Alle Kontaktdaten finden Sie auf dem Flyer.