zum Inhalt springen zur Navigation springen

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken oder Marketingzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit von der Cookie-Erklärung auf unserer Website ändern oder widerrufen. Weitere Informationen finden Sie hier

Alle akzeptieren Details einblenden Einstellungen Nur essenzielle Cookies akzeptieren

Impressum | Datenschutzerklärung | Cookie Erklärung

Veranstaltung zur Verlegung weiterer Stolpersteine in Sinzig am 27. Januar 2023

Am 4. Mai 2022 wurde der erste Teil der Sinziger Stolpersteine an insgesamt vier Orten durch den Künstler Gunter Demnig selbst verlegt. Nun lädt die Stadt Sinzig am 27. Januar um 12.30 Uhr zum zweiten Teil der Verlegung der noch ausstehenden zehn Steine ein. Da die verbliebenen Verlegeadressen im Stadtgebiet und den Ortsteilen verteilt und nicht fußläufig zu erreichen sind, findet die Würdigung der Verlegung während einer zentralen Veranstaltung im Rathaus statt.

Begleitet wird die Aktion auch diesmal von Schüler*innen des Rhein-Gymnasiums, die Texte über die Opfer verlesen, und von Schüler*innen der Janusz-Korczak Schule, die eine symbolische Verlegung der Steine vornehmen werden. Die physische Verlegung der Steine wird dann zeitnah durch die Kollegen des Sinziger Bauhofs an den jeweiligen Adressen erfolgen (Renngasse 20, Grabenstr. 20, Barbarossastr. 6, Löhndorf – Vehnerstr. 13, Bad Bodendorf – Hauptstr. 88). Bereits am Vormittag des 27. Januar 2023 zwischen 9 Uhr und 11 Uhr werden Schüler*innen der Janusz-Korczak Schule und des Rhein-Gymnasiums die im vergangenen Jahr verlegten Steine polieren.

(09.01.2023)